Tagesarchiv: 23. August 2010

Emobility – wer verdient daran?


Die Ziele sind klar, der Wille da: Bis 2020 sollen laut Bundesregierung eine Million Elektrofahrzeuge über unsere Straßen rollen. Doch bis es soweit ist, muss noch kräftig investiert werden. Automobilhersteller müssen Milliarden für Entwicklung und Fertigungsanlagen aufbringen.

Die Unternehmensberatung Oliver Wyman sieht in einer Studie die Gewinne daher nicht beim Abverkauf, sondern beim Betrieb der Fahrzeuge. Die Experten gehen davon aus, dass zwei Drittel der Gewinne erst nach dem Verkauf der Stromfahrzeuge generiert werden können. Trotz der weltweit schätzungsweise 15 Millionen verkauften Elektrofahrzeuge bis zum Jahr 2025 warten wohl noch einige Vermiet- und Service-Konzepte auf ihre Entdeckung (tg).

Der Elektro-Smart ist da, der Karabag schon getestet


Heute morgen kam der elektrisch betriebene Smart als Testauto in die Redaktion. Ab morgen erste Fahreindrücke. Ebenfalls ab Ende dieser Woche hier im Blog zu lesen: Wie hat der Karabag 500 E im offiziellen ADAC Autotest abgeschnitten? (mav)