So grün sind wir: Daten und Fakten rund um Erdgas, Hybrid, Elektro und Co.


Große Ziele, viele Wege. Doch noch sind Elektrofahrzeuge im Straßenverkehr selten zu sehen. Es dominieren Verbrennungsmotoren den Markt, doch alternative Antriebe sind im Kommen.

(Illustration: Martin Stallmann, Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt)

(Illustration: Martin Stallmann, Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt)

Feststellen lässt sich: Die Batteriepreise sind im freien Fall

1997 kostete die Kilowattstunde einer Lithium-Ionen-Batterie noch rund 2100 Euro. Heute bekommt man eine Kilowattstunde schon für 350 Euro.

(Illustration: Martin Stallmann; Quellen: Battery University, BMZ)

(Illustration: Martin Stallmann; Quellen: Battery University, BMZ)

Welcher Staat gibt am meisten Geld fürs E-Auto?

Dänemark erlässt Käufern von Elektroautos die Umsatz- und Kfz-Steuer.

(Illustration: Martin Stallmann, Quelle: McKinsey)

(Illustration: Martin Stallmann, Quelle: McKinsey)

Ein Netz mit Löchern

Nach Benzin- und Dieselzapfsäulen müssen Autofahrer nicht lange suchen. Auch Besitzer von Autogasfahrzeugen finden verhältnismäßig oft eine Tankstelle. Die Infrastruktur für Elektro-, Erdgas und Wasserstoffautos ist hingegen noch dürftig.

(Illustration: Martin Stallmann; Quellen: TÜV Süd, lemnet.org, gas-tankstellen.de)

(Illustration: Martin Stallmann; Quellen: TÜV Süd, lemnet.org, gas-tankstellen.de)

About these ads

7 Antworten zu “So grün sind wir: Daten und Fakten rund um Erdgas, Hybrid, Elektro und Co.

  1. Bratenbengel

    Da wäre doch eine repräsentative Umfrage durch den ADAC in ganz Deutschland sehr aufschlußreich. Wer hat eine Steckdose zum Laden eines E- Mobils zur Verfügung?
    Und: Wer könnte bei seinem Arbeitgeber gegen Gebühr sein E- Auto laden?
    Vielleicht gäbe es auch Antworten von Stromnetzbetreibern über den Stand der Entwicklung und dem Ausbau von Schnellladestationen bei den Tankstellen oder eigenen Ladeplätzen.
    Ich vermisse hier sehr die Informationen zu den technisch besten Lösungen des E- Antriebes in Verbindung mit den besten Akkus. So eine Liste wäre doch auch mal was.

  2. Auf der Grafik mit den Elektrotankstellen fehlen die Millionen von Steckdosen in den Garagen und Stellplätzen der Haushalte in Deutschland ;-)

  3. Pingback: electrive.net » Smart, Brammo, Tesla, rheingold, Gas, Nebraska.

  4. Guten Morgen, woher stammen die Daten? Grüße! ms

    • ADAC Motorwelt Blog-Team

      Sehr geehrter Herr Schrüfer,

      Vielen Dank für Ihren Hinweis. Die Quellen wurden inzwischen in die Bildunterschriften eingefügt.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Ihr ADAC Motorwelt Blog-Team

  5. Michael Balzer

    So grün sind wir:

    Abwrack… -pardon- “Umweltprämie”: 5.000.000.000,– Euro

    Elektroauto-Prämie: 0,– Euro

  6. Julian Affeldt

    Kein Mensch mit Elektroauto wird dies derzeit kaufen, wenn er es nicht zuhause aufladen kann, daher braucht derzeit niemand Stromtankstellen und das wird noch lange so bleiben. Erst mit Schnelllademöglichkeiten mag das dann interessant werden. Demnach gibt es derzeit hunderttausende Tankstellen für Elektroautos…zuhause, in der Garage oder am Stellplatz. Und damit viel mehr als normale Tankstellen. Private H2-Tankstellen sind da viel schwieriger zu realisieren…(Druckbehälter, Ventile etc.). Schuko hat jeder…