Mitsubishi ist die Nummer 1


Der i-MiEV von Mitsubishi

2011 das meistverkaufte E-Mobil  in Deutschland: der i-MiEV von Mitsubishi

Wie das Kraftfahrtbundesamt meldet, wurden in Deutschland 2011 nur 2154 Elektrofahrzeuge neu zugelassen. Auch wenn diese Zahl alles andere als berauschend ist, kann sich zumindest der japanische Autobauer Mitsubishi ein bisschen darüber freuen: Denn laut dem schweizer Blog “Eco Way” (www.eco-way.ch) gehen 683 Autos davon – also fast jedes dritte – auf das Konto des Mitsubishi i-MiEV.

Die Top 10 der E-Mobil-Neuzulassungen in Deutschland 2011:

  1. Mitsubishi i-MiEV (683 Neuzulassungen)
  2. Opel Ampera (241)
  3. Karabag 500E (216)
  4. Peugeot iOn (208)
  5. Citroën C-Zero (200)
  6. German E-Cars Stromos (112)
  7. Renault Kangoo Z.E. (108)
  8. Tesla Roadster (ca. 100)
  9. Tezzari Zero (ca. 50)
  10. Karabag Fiorino E (44)

Immerhin ist eine deutliche Steigerung der Neuzulassungen zu verzeichnen: Wurden im Jahr 2010 lediglich 541 E-Mobile gemeldet, entsprechen die 2154 neuen Fahrzeuge in 2011 einer Steigerung um rund 300 Prozent. Auch für das laufende Jahr rechnen Experten mit einem erneuten starken Anstieg auf bis zu 10.000 E-Autos.

About these ads

3 Antworten zu “Mitsubishi ist die Nummer 1

  1. Sind die Opel (wegen Brandgefahr) eigentlich wieder stillgelegt??

  2. aller anfang ist schwer

  3. Ob wirklich die 1 Mio. bis 2020 erreicht wird? Bin ja auch gespannt, was diese Schaufenster (http://forummobilitaet.wordpress.com/2012/01/20/elektromobilitat/) bringen, oder ob da einfach nur viel Geld ausgegeben wird… spannendes Thema auf jeden Fall!