Archiv der Kategorie: Liveberichte

“Gibt’s den auch in Pink?”


Auch die 13-jährige Aina aus Wedel war gemeinsam mit ihrer Mutter eine Woche lang im Smart electric drive unterwegs. Ihre Gedanken zur Elektromobilität lesen Sie hier. Weiterlesen

Ein sturer Berliner in Hamburg


Busfahrer Michael Bluhm testete den Smart ED in Hamburg (Foto: Bluhm)

Busfahrer Michael Bluhm testete den Smart ED in Hamburg (Foto: Bluhm)

Als ich am Tag der Übernahme und Einweisung des Smart electric drive auf die Ladefläche des LKW schaute, musste ich unweigerlich schmunzeln. Ich sah das Nummernschild mit dem B. Ein Berliner der in Hamburg lebt, wird in den kommenden Tagen ein Fahrzeug mit Berliner Kennzeichen fahren. So wie die Berliner die Autofahrer mit auswärtigem Kennzeichen meistens abschätzig in ihrer Fahrweise betrachten, verhalten sich die Hamburger ebenfalls. Was werden die anderen Verkehrsteilnehmer wohl denken, wenn ich stur in den vorgeschriebenen Geschwindigkeiten genau auf den Punkt fahre. Also 30er-Zone 30km/ h und 50er-Zone 50 km/ h. Weiterlesen

“Ich bin der Stromschalter-Depp”


Der E-Smart "tankt" in einer Scheune (Foto: Gunnar Jans)

Der E-Smart "tankt" in einer Scheune (Foto: Gunnar Jans)

Auch Gunnar Jans, Sportchef der Münchner “Abendzeitung”, ist derzeit mit einem Smart electric drive unterwegs. Lesen Sie seine Fahreindrücke!

Haben Sie schon mal – als einziger Gast in einem Country-Club – eine Wirtin mit Augenklimpern angefleht und geseufzt: “Ich habe ein Riesen-Problem. Und Sie sind der einzige Mensch auf der Welt, der mir helfen kann.” Eine peinliche Situation, aber anders wusste ich mir gestern Abend nicht mehr zu helfen.

Ich hätte halt doch besser auf den Sven hören sollen. Sie erinnern sich: Sven, der Transporterfahrer in der kurzen Hose, der mir am Samstag den “eletric drive” übergeben hat und dabei so nützliche Tipps hatte wie “Hupen Sie an der Kreuzung!” Hab ich ja auch gemacht – aber trotzdem vergessen, was der Sven noch so an Anleitungen für den Elektro-Smart parat hatte – vor allem beim Aufladen. Und deshalb steht der Testwagen jetzt auch noch 40,2 Kilometer entfernt von mir vor einem Landgasthofs in der Gemeinde Aying, wo ich gestern mit 5 Prozent Restbatterie stehen geblieben bin. Weil ich zu blöd zum Stromladen bin!
Weiterlesen

Er fährt halt nur 100 …


Von Bernhard Tschenscher, ADAC-Experte für Elektro-Mobilität, erreicht uns folgender Beitrag:

Karabag Tempo 100

Karabag Tempo 100

Auf Autobahnen hatte ich bisher schon immer ein etwas mulmiges Gefühl. Denn selbst LKW-Fahrer schienen manchmal überrascht zu sein, dass der äußerlich mit einem Fiat 500 identische Karabag nur Tempo 100 fährt. Da wurde manches Auto im Rückspiegel ganz schön groß. Weiterlesen

„Der Kleine hat Flair“


Eine Woche lang fuhr Peter Seifert aus Leingarten bei Heilbronn den E-Smart – der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. Hier ist sein Fahrbericht:

Fahren mit dem E-Smart war sehr entspannend und easy. Vor allem konnten wir nun auch mal das Radio gut und ohne störende Motorgeräusche verfolgen. Dass der Tankstutzen rot leuchtet beim Laden, fanden wir pfiffig und hilfreich, ebenso wie die linear abnehmende Batterieladezustandsanzeige. Hiermit lässt sich einfach einschätzend, wie viel Restlaufzeit bleibt. Weiterlesen

Das Wunder von Berlin – die Rekordfahrt von DBM und Lekker Energie mit einem Elektroauto


Diese Diashow benötigt JavaScript.

Spektakulärer Rekord: Motorwelt-Redakteur Wolfgang Rudschies begleitete die nächtliche Fahrt eines Audi A2 mit Elektromotor – die weltweit bislang längste Tour eines E-Mobils ohne Ladepause. Weiterlesen

Vom Smart-Fahrer zum Smart-Fahrer


Die Anlieferung des Smart electric drive

Die Anlieferung des Smart electric drive

Christina und Christoph Stindl waren unsere ADAC-Tester aus Estenfeld. Seit zehn Jahren fährt die Familie einen Smart – natürlich mit Verbrennungsmotor. Daher war der direkte Vergleich möglich, und Familie Stindl schonte den kleinen Elektroflitzer nicht. Was sie mit dem Wagen erlebten, schildern die Stindls hier.

Weiterlesen

Voll emissionsfrei


Axel Beyer lebt in Dietmannsried, am äußersten Ende Bayerns. Für uns und Sie testete er eine Woche den E-Smart im täglichen Betrieb. Er hat sogar eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und fährt somit emissionsfrei. Hier sein Erfahrungsbericht:

Weiterlesen

Entspannt siegen beim Ampelduell


Andreas Messian aus  Herrsching testete den E-Smart nicht allein: Er ließ Schüler und Kollegen seiner Schule mitfahren. In seinem Fahrbericht beschreibt er die Eindrücke mit dem elektrischen Zweisitzer.

Das Fahren mit dem Elektroauto ist sehr einfach und entspannend. Entspannend, weil kein Verbrennungsmotor läuft, besonders an der Ampel kann man die Ruhe genießen. Auf Autobahnen ist das Fahrzeug mit einer Höchstgeschwindigkeit von etwa 100 km/h eher langsam, was allerdings kein wirklicher Fehler ist. Man gewinnt durch den guten Anzug so manches Ampelduell.

Ich habe das Fahrzeug fünf Schulklassen meiner Berufsschule vorgestellt und auch einige Schüler und Kollegen mitfahren lassen. Die überwiegende Mehrheit war begeistert bzw. überrascht von den Fahrleistungen. Weiterlesen

Die Idee mit dem Navi-Bordcomputer


Der Rentner Bernhard Schiere, 73 Jahre alt, lebt mit seiner Frau in Baden-Württemberg. Seit 53 Jahren ist er unfallfrei unterwegs. Mit diesem Wissen überreichten wir ihm entspannt am 16. Oktober den Schlüssel zu einem Test-Smart. Die Freude war groß, da er schon seit einiger Zeit über die Anschaffung eines Elektrofahrzeuges als Zweitwagen nachdenkt. Ob er diese Anschaffung nach der Testwoche noch einmal überdenken wird, lesen Sie hier in seinem ersten Fahrbericht.
Weiterlesen