Rechtsfahrgebot


A 92 Richtung München im Berufsverkehr. Mit 115 km/h, mehr geht nicht, sind wir zum Rechtsfahren verdammt. Seltsam: Wir fahren emissionsfrei, hängen aber auf Auspuffhöhe der Laster fest. Frischluftzufuhr zu, bis wir in der Stadt sind.

Eine Antwort zu “Rechtsfahrgebot

  1. Es wäre natürlich schön, wenn man nur noch das Geräusch der Reifen hören könnte.

    Aber daraus wird wohl auch bis 2040 nichts.

    Denn wo sollen die Leute Strom tanken, die zu Millionen auf einen „Laternenparkplatz“ angewiesen sind? Wo sollen diese Leute die mickrigen Kilometerleistungen eines Karabag 500 E / Fiat 500 verkraften. Oder auch eines besseren Fahrzeugs ? Und die Millionen, die eine längere Urlaubsreise mit dem Auto vorhaben?

    Nur wer eine eigene Garage mit Elektroanschluss hat, kann sein Gefährt dann nach kurzer Stadtfahrt aufladen. Selbst mir, der das Glück hat, einen Tiefgaragenplatz zu haben, wäre ein Aufladen der Batterie schier unmöglich.

    Und woher kommt eigentlich der Strom? Ja aus der Steckdose. Und somit von AKWs, Kohlekraftwerken und vielleicht aus Windmühlen.

    Wenn der Industrie nichts anderes einfällt, dürfte des beim Benzin/Dieselmotor bleiben. Da hilft es auch nichts, wenn Ihr Herr Ramstetter vor einem Fiat 500 posiert.

    Mit freundlichen Grüßen
    Horst Konrad, Raimundstraße 156, 60320
    Mitglied 036459220

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s