Einem Stromer auf der Spur


Der Pöhlmann EL aus dem Jahr 1981

Der Pöhlmann EL aus dem Jahr 1981

Selten führt Pioniergeist auch zu kommerziellem Erfolg. Warum sollte das bei der Entwicklung von Elektrofahrzeugen anders sein? Ein Beispiel ist das Gefährt des Kulmbacher Ingenieurs Erich Pöhlmann. Gemeinsam mit Siegfried Müller verbaute er in den 70er-Jahren einen Elektromotor in eine BMW Isetta.

Daraus entstand zehn Jahre später in Weiterentwicklung der Pöhlmann EL, ein konsequent als Elektroauto ausgelegtes Fahrzeug. Das war im Jahr 1981. Trotz seines Gewichts von 1300 Kilo war es mit 120 km/h das damals schnellste käuflich zu erwerbende Elektroauto und hatte eine Reichweite von bis zu 90 Kilometern. Nicht viel weniger als die heutigen Modelle. Leider war auch der Preis beeindruckend. Der Stromer sollte 78.000 D-Mark kosten.

Das Interesse an den 18 gebauten Fahrzeugen war gering. Der damalig niedrige Benzinpreis und die rückständige Batterietechnik bescherten dem Pöhlmann EL zumindest eine sichere Fahrt aufs Abstellgleis und später einen Platz im Deutschen Museum. Es liegt eben in der Natur der Sache: Als Pionier ist man der Zeit voraus und damit selten massenkompatibel und somit nur schwer erfolgreich.

2 Antworten zu “Einem Stromer auf der Spur

  1. Eigentlich bedauerlich. Hätte man schon vor 30 Jahren Konzepte einiger Ingenieure konsequent verfolgt, würden wir nun ganz woanders stehen. Oder fahren. Nun ja, rückblickend ist man immer schlauer… wobei damals schon klar war, dass Benzin kein nachwachsender Rohstoff ist.

  2. Aha.

    Es ist einfach alles schon mal da gewesen. Schade nur, dass die großen und innovationssuchenden Hersteller solche Fahrzeuge, die dahinterstehenden Ideen, die bereits damals verfügbaren Techniken und sicher auch die dazugehörigen Patente erst nutzen, wenn es gar nicht anders geht.

    Vielleicht sollten Chefs öfter mal einen Besuch im Museum machen und gucken, was da noch so rumsteht.

    Es grüßt
    Arkadi

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s