Monatsarchiv: Dezember 2011

Brennende Fragen zum Ampera


Motorwelt Cover 01/2012ADAC Motorwelt Chefredakteur Michael Ramstetter über den neuen Opel Ampera.

Der Opel Ampera steht in der Kritik – und kann nichts dafür. Das Zukunftsauto aus Rüsselsheim startet seinen deutschen Markteintritt mit einer schweren, von den Medien mitverursachten Hypothek, die den eigentlich programmierten Erfolg des Ampera zum Jahresbeginn 2012 in Frage stellt. Das weitgehend baugleiche Schwestermodell Chevrolet Volt ist nach einem Crashtest in den USA ausgebrannt – nicht direkt danach, sondern Wochen später.

Weiterlesen

Advertisements

Energiewende: Die Stromer kommen


Immer mehr Hersteller kündigen die Serienproduktion von Elektroautos an. Deshalb aktualisieren wir von Zeit zu Zeit den Überblick, welche Modelle es heute oder in absehbarer Zeit zu kaufen gibt. Mit technischen Daten, Preisen und den Terminen der Markteinführung. Neueste Schmankerl: Tesla Model S und VW E-up! Klicken Sie jeweils auf das Bild, um zur Großansicht zu gelangen. Weiterlesen

Enormer Wertverlust für den Erstbesitzer


Ein Elektroauto vom Typ Stromos ist als Gebrauchtwagen zum Preis von 17.850 Euro versteigert worden. Dies teilt die Online-Plattform http://www.autorola.de mit. Der Neuwert des Fahrzeuges betrug laut Preisliste des Herstellers German E-Cars 43.180 Euro (inklusive Standheizung). Es ist im Febraur 2011 erstmals zugelassen worden und hat 2945 Kilometer Fahrstrecken absolviert. Wertverlust für den Erstbesitzer nach etwa zehn Monaten Betrieb: fast 60 Prozent. Zu welchem Preis der Händler, der das Fahrzeug per Auktion erworben hat, weiterverkauft, ist nicht bekannt.

Wie viel ist ein Elektroauto wert?


Heute, noch exakt bis 15 Uhr, findet eine interessante Aktion im Internet statt: die Versteigerung von Elektroautos. Insgesamt 15 Stromos der Firma German E-Cars werden vom Land Nordrhein-Westfalen meistbietend abgegeben. Vier Stunden vor Ablauf der Versteigerung stehen die Gebote zwischen rund 11.000 und 15.000 Euro. Das älteste Fahrzeug ist im Juli 2010 zugelassen worden. Der meist gefahrene Stromer hat eine Laufleistung von weniger als 5000 Kilometer. Neu kostete der Stromos von German E-Cars knapp 42.000 Euro. Wir sind gespannt, zu welchen Preisen die Wagen heute Nachmittag den Besitzer wechseln. Der Wertverlust für den Erstbesitzer dürfte auf jeden Fall enorm sein. Sie finden die Auktion unter http://www.autorola.de

Die Lehren aus den Modellregionen


Rund 2500 Elektrofahrzeuge, davon 881 Pkw, 1096 Ladestationen, 2,2 Millionen gefahrene Kilometer. Das Bundesministerium für Verkehr sieht die Elektromobilitäts-Feldversuche in acht Modellregionen als weitgehend erfolgreich abgeschlossen. Bei genauerer Betrachtung wird jedoch deutlich: Die Emobilität ist trotz aller Bemühungen der Politik eine immer noch zarte Pflanze. Ein persönliches Fazit von Motorwelt-Redakteur Wolfgang Rudschies Weiterlesen