Mit einem kleinen Gruß aus der Vergangenheit


Pininfarina Cambiano

Pininfarina Cambiano

Absicht oder gute PR-Arbeit? Kurz vor dem Debüt in Genf sind erste Infos und Bilder vom Konzept-Sportwagen der italienischen Design-Schmiede Pininfarina durchgesickert.

Erinnert sich noch jemand an den Lancia Florida II aus dem Jahr 1957? Dieses Modell ist ein wenig das Vorbild für die Pininfarina-Studie, die auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt wird.

Wie die Bilder zeigen, ist der Pininfarina Cambiano ein Viersitzer mit Elektro-Antrieb und Range-Extender, wobei vier E-Motoren mit je 60 kW/82 PS und ein kleiner Dieselmotor kombiniert werden. Der Dieselmotor agiert dabei als Generator, um die Batterien zu laden.

Wiegen soll der Wagen rund 1700 Kilogramm, in 4,2 Sekunden von 0 auf Tempo 100 beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 275 km/h erreichen. Pinifarina redet von einer Reichweite von mehr 200 Kilometern.

LED-Lichter sind eine Selbstverständlichkeit, eine Besonderheit dagegen ist das Glasdach, das sich über die gesamte Länge der Passagierkabine erstreckt.

Pininfarina Cambiano

Pininfarina Cambiano

4 Antworten zu “Mit einem kleinen Gruß aus der Vergangenheit

  1. Hallo ADAC!
    wie wärs denn, wenn Sie sich nächstes Mal zumindest ein ganz klein wenig mehr bemühen?
    Sollte doch wohl der letzten Hilfsarbeiterin bei Ihnen auffakllen, dass 275 km/h mit 82 PS NICHT MÖGLICH ist!

    Und hier die Erleuchtung:
    Es sind VIER Radnabenmotoren zu JE 60 kW verbaut!
    http://www.quattroruote.it/notizie/concept/pininfarina-cambiano-caratteristiche-e-foto-ufficiali

  2. Hört sich sehr gut an. Manchmal frage ich mich, warum ich nicht Fahrzeugtechn. studiert habe und ein paar Milliönchen in der Tasche. Würde zu gern wissen, wie es sich auswirken würde, vier drehmomentstarke Radnaben-e-Motoren zu verbauen anstelle des zentralen elektrischen Motors. Die Gewichtsverteilung dürfte massiv günstiger ausfallen (gleichmäßig auf die gesamte Fläche unten). Die gefederten Massen schlechter. Der gesamte Raum im Fahrzeug stünde theor. plötzlich zur Verfügung für alles mögliche wie Akkus, hoch effiziente Range-Extender, Blackbox, blablabla. Na mal schauen, was sich da noch ergibt…

  3. 275 km/h mit 82 PS bei 1700 kg? Das will ich sehen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s