Renault Twizy: Mister Gaga


Renault Twizy: Türen kosten Aufpreis

Renault Twizy: Türen kosten Aufpreis

Sieht nach Insekt aus und klingt auch so. Was das ist? Der Renault Twizy

Der Twizy von Renault ist weder Auto noch Roller, sondern etwas dazwischen. Auch sonst zeichnet sich das elektrisch angetriebene Gefährt durch vieles aus, was es nicht hat: Keine  Seitenfenster, kein Radio, kein Gebläse, keine Heizung, kein Navigationssystem und keinen Kofferraum. Von Sicherheitseinrichtungen wie ABS und ESP ganz zu schweigen. In der Basisversion fehlen sogar die Türen. Die können aber für 590 € dazubestellt werden.
Fahren mit dem Twizy ist ganz lustig, wenn das Wetter schön und das Ziel nah bleibt. Das 80 km/h schnelle Gefährt kommt maximal 100 Kilometer weit (Preis: ab 7690 Euro, Batteriemiete: ab 60 Euro/Monat). Es gibt auch eine 45-km/h-Version, die in Frankreich, Italien und Spanien ohne Führerschein gefahren werden kann (Preis: 6990 Euro; Batteriemiete: ab 60 Euro/Monat).
About these ads

3 Antworten zu “Renault Twizy: Mister Gaga

  1. Das ist der Brüller! Den muss man haben!

  2. Das hatten wir doch schon mal. BMW Isetta

  3. Her mit mehr!