Mit der Kraft der zwei Herzen: Kia Optima Hybrid


Lange hat es gedauert – jetzt kommt die weltweit so erfolgreiche koreanische Marke Kia mit ihrem ersten Hybridmodell nach Europa.

Längst gehört die koreanische Marke Kia zu den weltweit größten Autoherstellern – Modelle mit alternativen Antrieben waren bis jetzt aber eher Mangelware. Auf dem letzten Genfer Autosalon konnte man den in den USA und Kanada schon sehr erfolgreichen Optima Hybrid zwar besichtigen, zu haben war er bei uns nicht. Bis jetzt: In einem Interview mit dem Fachdienst Just-auto.com gab Kias europäischer Marketingchef Benny Oyen bekannt, dass der Wagen ab Oktober 2012 in ganz Europa – mit Ausnahme von Großbritannien, Irland und Italien – zu haben sein wird.

Das Doppelherz unter der Haube des von Ex-Audi-Designer Peter Schreyer gezeichneten Viertürers ist übrigens eine Kombination aus 2,4-Liter-Benziner mit 209 PS und einem 30-kW-Elektromotor, die ihre Kraft gemeinsam oder einzeln via Sechsstufen-Automatik an die Vorderräder abgeben. Rein elektrisch fährt der Kia Optima Hybrid einen Kilometer weit. Die Preise sollen bei überraschend günstigen 25.000 Euro beginnen.

4 Antworten zu “Mit der Kraft der zwei Herzen: Kia Optima Hybrid

  1. 4000 Euronen mehr und man hat einen Prius. Das war sicherlich nur ein Versuch. Mal sehen ob da noch mehr kommt. Kia muss jetzt noch nicht unbedingt sein. Ab auf ide Wartehalde!

  2. „Einen Kilometer weit“ – gehts noch?

    Die hätten sollten 20km als Minimum schon im peto ham, dass ist echt absurg mit einem Kilometer, da sind die ja meilenweit vom „guten“ Hybrid entfernt.

  3. Was ist denn jetzt schon wieder los: eine halbe Zeile als „Eingabefeld“???

    Zum Kia: lieber ein paar Euro mehr und dafür 20km elektrische Reichweite! Ein Kilometer Reichweite ist absolut sinnlos!

    • Das sieht mir eher nach einem Alibi-Hybrid aus. Sozusagen erste Gehversuche in diesem Umfeld. Der Preis ist natürlich interessant, daher wird er sicher Käufer finden.
      Ansonsten natürlich Zustimmung. Andere Hybride leisten seit längerem schon deutlich mehr.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s