Auch elektrisch: Lada lässt laden


Der russische Autohersteller AvtoVAZ hat auf der Moskau Motor Show 2012 sein erstes Elektroauto vorgestellt: das Modell „El Lada“.

Der Elektro-Lada ist – was sonst? – ein Kleinwagen, der auf dem Lada Kalina basiert – und den gibt es in einer Stufenheck- und einer Kombiversion. Der EL Lada soll allerdings nur in der Kombi-Version zu haben sein.

Der Russen-Stromer soll nach Angaben des Herstellers AvtoVAZ bis zu 130 km/h schnell sein und dabei bis zu 150 km weit kommen. Der Akku wird über die normale Haushaltssteckdose nach Informationen von Lada innerhalb von rund acht Stunden wieder aufgeladen. Von einer Schnelllade-Station ist – noch – nichts bekannt.

Die Technik aber könnte interessant sein, denn: Lada gehört mittlerweile mehrheitlich zum Renault-Konzern, die Akkus stammen aus China, der Antrieb aus der Schweiz.

Zunächst einmal sollen in den nächsten zwei Jahren 100 Stück des Elektro-Ladas in der Stadt Stawropol an den Ausläufern des Nordkaukasus als Taxis für die dortigen touristischen Angebote eingesetzt werden. Der Preis: Knapp 25.000 Euro, was für russische Verhältnisse zwar relativ teuer, für Elektroautos aber recht günstig wäre. Nur wann der El Lada zu haben sein wird, lässt der Hersteller noch offen.

2 Antworten zu “Auch elektrisch: Lada lässt laden

  1. Mal schaun ob das in Serie gehen wird🙂
    Die Auto Lobby hat in der EU ja die Emissionsgrenze auf 2020 gesetzt mit glaub maximal 95g/CO2, anstatt wie 2008 auf 2012 geplant.
    Wo sind unsere Wutbürger, die für S21 gestreikt haben, was nur um Stuggy ging, hier gehts um etwas viel größeres :)…
    Respekt für LADA🙂 – das die überhaupt dies bauen !

  2. Das war´s wohl, liebe Premiumhersteller! Die Zukunft wird im zukünftig größten Automobil-Markt in Europa entschieden……

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s