Pariser E-Autos fahren fünf Millionen Kilometer


Das französische E-Auto "Bolloré Bluecar" wurde von Pinifarina designt.

Das französische E-Auto „Bolloré Bluecar“ wurde von Pinifarina designt.

Elektromobiler Fortschritt in Frankreich: Ein erfolgreiches Pariser Car-Sharing-Projekt überrollt die Stadt. Und der französische Hersteller XOR präsentiert einen Elektroroller, der sich auf Koffergröße zusammenfalten lässt.

In der französischen Hauptstadt Paris wird das Car-Sharing-Projekt „Autolib“ mit dem hierzulande kaum bekannten E-Auto „Bolloré Bluecar“ sehr gut angenommen. Bereits fünf Millionen Kilometer sind die Fahrzeuge insgesamt gefahren. Knapp 1700 Bluecars stehen in Paris und in den Vororten an 670 Ladestationen zur Verfügung.

Das Projekt begann im Dezember 2011 mit 250 Fahrzeugen. Die Projekt-Betreiber haben sich ein Ziel gesetzt: Etwa 3000 Bollorés sollen bald über die Straßen von Paris surren. Besonders attraktiv scheint zu sein, dass die E-Autos nicht zur ursprünglichen Ladestation zurückgebracht werden müssen. Etwa 90 Prozent der Fahrten enden nicht am Startpunkt.

Das "Bluecar" hat in der Stadt eine Reichweite von 250 km.

Das „Bluecar“ hat in der Stadt eine Reichweite von 250 km.

Bereits 37.000 Mitglieder hat das Car-Sharing-Projekt. Jede Woche registrieren sich bis zu 1200 neue Mitglieder. Insgesamt wurden die Bollorés bisher 500.000 Mal gebucht. In nur zehn Monaten sind sie zu einem festen Bestandteil des Stadtbildes geworden. Vor allem Frauen scheinen den Bolloré zu lieben. Der Anteil der E-Auto-Fahrerinnen steigt täglich.

Eine etwa 300-Kilogramm schwere Lithium-Ionen-Batterie versorgt den Bolloré mit Energie. Die Batteriezellen werden im französischen Brittany und im kanadischen Montréal hergestellt. Der Bolloré wird in Turin montiert. Die Reichweite des E-Autos beträgt im Stadtverkehr bis zu 250 Kilometer, bei längeren Strecken etwa 150 Kilometer.

XOR XO2: E-Roller in Koffergröße

Zusammenklappen, ins Wohnmobil und ab in den Urlaub: faltbarer E-Roller von XOR.

Der französische Hersteller „Xtraordinary Objects on Road“ (XOR) präsentiert auf der Motorradmesse Intermot in Köln (vom 3. bis 7. Oktober 2012) den klapp- und faltbaren Elektro-Roller XO2. Ein weiterer Clou: Die Batterie lässt sich herausnehmen. Anschließend kann man sie wie einen Trolley mit nach Hause ziehen, um sie dort aufzuladen. Mit Batterie wiegt der XOR-Roller 89, ohne Akku 59 Kilogramm.

Der XO2 soll 120 Kilometer pro Stunde schnell sein und über rasante Beschleunigungswerte verfügen: Angeblich erreicht er in nur 6 Sekunden 100 Kilometer pro Stunde (Spitzengeschwindigkeit: 120 km/h, Leistung: 8 kW, max. Reichweite: 140 km). Es soll auch eine schwächere Variante des Rollers geben, mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 Kilometern pro Stunde und der maximalen Reichweite von 140 Kilometern.

4 Antworten zu “Pariser E-Autos fahren fünf Millionen Kilometer

  1. Pingback: Pariser E-Autos fahren fünf Millionen Kilometer | Das elektrische Fahrtenbuch | Grüner fahren

  2. Der Bollore ist wieder ein Beispiel dafür, dass die wirklichen Innovationen in diesem Bereich nicht aus der Automobilindustrie kommen. Bollore ist ein französicher Großindustrieller mit eigenem Tankstellennetz und einer Batteriefertigung. Mangels Abnehmer für die Batterien hat er einfach ein Auto dafür gebaut. Genial.

  3. „…in 6 Sekunden 100 Kilometer pro Stunde…“
    Wie bitte?
    Mit 8 kW???

    Was stimmt hier nicht? Google gibt bei der Suche nach XOR nur widerwillig was raus…

    MICH würde schon interessieren, ob jetzt hier die Behauptungen von XOR stimmen oder was hier sonst nicht stimmt!

    Z.B. was genauer diese „Bluecars “ sind etc. ist aus diesen leider seeeehr schwachen „Bericht“ nicht rauszulesen!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s