Ab 2015: Hochvolt-Wärme für E-Autos


Webasto Hochvoltheizer für Elektroautos: Setzt Strom beinahe verlustfrei in Wärme um.

Webasto Hochvoltheizer für Elektroautos: Setzt Strom beinahe verlustfrei in Wärme um.

Gerade in der kalten Jahreszeit wird die Heizung im Auto unentbehrlich. Der Hersteller Webasto hat nun speziell für Elektroautos ein elektrisch betriebenes Hochvolt-Heizsystem entwickelt.

Anders als herkömmliche Fahrzeuge können Hybrid- und Elektrofahrzeuge nicht genügend Wärme für die Beheizung liefern. Deshalb sind Alternativen gefragt. Die Lösung kann ein Hochvoltheizer sein, wie der von Webasto: Das Wasserheizgerät setzt Strom beinahe verlustfrei in Wärme um und ist so konzipiert, dass es in den Bereichen zwischen 250 und 450 Volt funktioniert. Dies ist nötig, da die Batteriespannung bei Elektrofahrzeugen nicht einheitlich ist.

Der hohe Wirkungsgrad des Geräts von rund 99 Prozent wird durch die sogenannte Schicht-Technologie ermöglicht. Im Inneren des Wasserheizgeräts, das in den Fahrzeugwasserkreislauf integriert ist, befindet sich das Schichtheizelement. Dieses erwärmt Wasser, das eine Umwälzpumpe durch das Heizgerät befördert, auf rund 70 Grad.

Das warme Wasser wird nun zum Wärmetauscher des Wagens transportiert, wo die Wärme des Wassers auf die Luft übertragen wird. Diese wird mithilfe des Gebläses in den Fahrzeuginnenraum geleitet. Für das Auto der Zukunft braucht man eben auch eine Heizung der Zukunft: Der Hochvoltheizer soll im zweiten Quartal 2015 in Serie produziert werden.

5 Antworten zu “Ab 2015: Hochvolt-Wärme für E-Autos

  1. Danke eDriver,
    ich fahre seit kurzem einen Mercedes e-cell und bemerke nun auch im Winter wie stark die Reichweite nach unten geht, bin aber doch noch glücklich dass immer noch genug Reichweite vorhanden ist.
    Aber von maximal 250km Reichweite, zeigt der nun morgens bei +2°C 186km Reichweite 100% geladen, fahre aus der Garage, minus 2°C, die Anzeige bleibt weiter bei 186km.
    Nun wird erstmal richtig geheizt, dass muss schon sein, sonst könnte ich die 15km ja auch gleich zu Fuß gehen😉, jedenfalls komme ich bei der Arbeit an und es sind nur noch 155km Reichweite zur Verfügung.

    Da stellt sich die Frage, ob Mercedes Benz, nicht ein solches „tool“ (wie die Hochvolt Wärme) im Auto mit dabei hat -ich denke nicht.

    Gruß an die Community!

  2. Setzt Strom fast verlustfrei in Wärme um.
    „Wer`s glaubt wird selig“

  3. Elektr. Wärme erzeugen bedeutet einen imensen Energieaufwand. Schön, daß auch diese Bereich bedacht werden.

    Im Winterbetrieb wird wohl kaum jemand ohne Unterstützung einer Heizung auskommen. Und sei es nur zum Freihalten der Scheibe.. (sagt einer, der seiner Lebensgefährtin bei ausgefallener Heizung im tiefsten Winter empfahl, die Scheibe leicht zu öffnen und nach links auszuatmen… ;)))

  4. … und wieder mal … LACH …
    GUTEN MORGEN – WEBASTO … sowas ist im iMiev/iOn/cZero schon seit 2 Jahren verbaut !!!

    Kann man sich anschauen – HIER DER iMIEV VON UNTEN :

    http://26373.foren.mysnip.de/read.php?28653,353624

    http://www.elektronikpraxis.vogel.de/automotive/articles/382423/

    „Ersten Prototypen gehen Anfang 2013 an die OEMs“ … wozu???
    … Kann man doch bei Mitsubishi im Ersatzteilbereich bestellen !

    2010 hat Webasto mit der Entwicklung des Hochvoltheizers begonnen. (Da fuhren die iMiev’s bereits damit in SERIE !!)
    Nach zahlreichen Gesprächen mit Automobilherstellern fiel Anfang 2011 die Entscheidung für die Schicht-Technologie. Anfang 2013 wird Webasto die ersten Prototypen an die OEMs liefern. Im zweiten Quartal 2015 kann die Serienproduktion des Hochvoltheizers anlaufen. Produktionsstandort wird Neubrandenburg sein.
    … da werden wohl bereits einige TAUSEND STUECK bei Mitsubishi verbaut sein … LOL

    … naja „doppelt erfunden – haelt besser“ …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s