Dreifache E-Power für den Subaru der Zukunft


subaru

Gleich drei Elektromotoren stellt Subaru in der Designstudie VIVIZ einem Zweiliter-Turbodiesel zur Seite. Einer sitzt am Getriebe und dient sowohl als Generator als auch als Antrieb, die beiden übrigen Elektromotoren sitzen an den Hinterrädern. Der VIVIZ wird auf dem Genfer Autosalon (7. bis 17. März) erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Der SUV ist als Plug-in-Hybrid konzipiert. Der Dieselmotor kommt zum Einsatz, wenn die Lithium-Ionen-Akkus leer sind. Zusätzlich wird die Bremsenergie rekuperiert, die Lithium-Ionen-Batterien lassen sich aber auch per Steckdose aufladen.

Die Allrad-Marke Subaru bezeichnet den VIVIZ als »Crossover der nächsten Generation«. Langer Radstand, extrem kurze Überhänge und 20 Zoll große Räder belegen die Geländetauglichkeit der Studie.

Eine Antwort zu “Dreifache E-Power für den Subaru der Zukunft

  1. Was soll denn schon wieder eine „Designstudie “ hier?

    Elektrische Reichweite?
    Kosten?
    Anscheinend egal.
    Aber „wichtig“ sind ja die 20-Zöller… na suuuper!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s