TCO-Studie: Wer elektrisch fährt, spart bares Geld


Im Vergleich zu Autos mit herkömmlichen Motoren kosten sowohl der Nissan Leaf als auch der Chevrolet Volt (baugleich mit dem Opel Ampera) zwar mehr in der Anschaffung. Vergleicht man aber die Gesamtkosten samt Betriebsaufwand, sind sie deutlich günstiger. Das ist das eindeutige Ergebnis einer Studie aus den USA. 

Für einen Chevrolet Volt (etwa 35.000 US-Dollar, 26.300 Euro) oder einen Nissan Leaf (32.000 US-Dollar, 24.000 Euro) zahlt man beim Neukauf in den USA deutlich mehr als für ein vergleichbares Auto mit herkömmlichem Verbrennungsmotor. Aber das US-amerikanische „Electric Power Research Institute“ (EPRI) berechnete den „Total Cost of Ownership“ (TCO), die kompletten Kosten, die ein Autobesitzer tragen muss:  Kaufpreis plus Betrieb plus Reparaturkosten. Wer diesen Gesamtaufwand über fünf Jahre betrachtet, wird überrascht sein, wie viel Geld man vor allem mit dem Leaf sparen kann.

Wer rein elektrisch fährt, spart am meisten

Für den Nissan Leaf berechnete EPRI einen fünfjährigen TCO-Wert von 37.288 US-Dollar (28.000 Euro). Das sind 7000 US-Dollar (5250 Euro) weniger  als die Gesamtkosten eines durchschnittlichen Hybrid-Fahrzeugs (44.325 US-Dollar, 33.290 Euro) und etwa 7600 US-Dollar (5700 Euro) weniger als die eines Fahrzeugs nur mit Verbrennungsmotor. Konventionelle Fahrzeuge kosten über fünf Jahre durchschnittlich rund 44.950 US-Dollar (33.740 Euro). 

Beim Chevrolet Volt fällt der Unterschied nicht ganz so eindeutig aus, aber günstiger als Konkurrenten mit Verbrennungsmotor oder Hybridantrieb ist auch er. 44.176 US-Dollar (etwa 33.130 Euro) errechnete EPRI als TCO-Fünfjahreswert.

Für den Kostenvergleich zog die EPRI die konventionellen Modelle Honda Civic, Chevrolet Cruze, Ford Focus und VW Passat heran. Den Durchschnittswert für die Hybrid-Fahrzeuge berechnete die EPRI aus den Fünf-Jahres-Kosten von Ford Fusion Hybrid, Toyota Camry Hybrid, Honda Civic Hybrid und Toyota Prius IV.

Die  TCO-Werte (Gesamtkosten) von EPRI über einen Zeitraum von fünf Jahren im Überblick:

  • Nissan Leaf: 37.288 US-Dollar (28.000 Euro)
  • Chevrolet Volt: 44.176 US-Dollar (etwa 33.130 Euro)
  • Durchschnittlicher Wert für ein herkömmliches Auto mit Verbrennungsmotor: 44.950 US-Dollar (33.740 Euro)
  • Durchschnittlicher Wert für Hybrid-Fahrzeug: 44.325 US-Dollar (33.290 Euro)

Hier finden Sie das detaillierte Ergebnis der EPRI-Studie als pdf-Dokument. 

3 Antworten zu “TCO-Studie: Wer elektrisch fährt, spart bares Geld

  1. Pingback: TCO-Studie: Wer elektrisch fährt, spart bares Geld | eMobility

  2. Hallo,
    vom Ampera ist nirgendwo die Rede, nur vom Volt. Und hier liegt auch der Witz. Die Studie geht von 0,12 $/kWh aus, das sind etwa 0,09€. Da kann man natürlich einen Business Case konstruieren. Außerdem werden auch noch die 7500 $ tax credit berücksichtigt.

  3. Geld sparen mit meinem Ampera. Ja das hatte ich bereits vermutet. Umso besser dass das mal einer nachgerechnet hat. Danke für die Info.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s