Elektrischer BMW für unter 35.000 Euro


1307_BMW_i3_1_960x640
Jetzt ist es offiziell: Für 34.950 Euro bringt BMW das Elektromodell i3 im November auf den deutschen Markt. Zum Vergleich: Der Ford Focus electric kostet 39.990 Euro. Nicht nur der Antrieb und die Karbonbauweise sind neu, auch das Vertriebsmodell ist innovativ: Außer bei ausgewählten Händlern wird der i3 auch online angeboten.

„Multivertriebskanalmodell“ nennt BMW seine Verkaufsstrategie für die i-Produktreihe. Den arrivierten Händlern wird es nicht gefallen, wie der Münchner Autokonzern sein nach eigener Aussage „zukunftsweisendes Fahrzeug“ zu vertreiben gedenkt: „Zusätzlich zu ausgewählten Handelspartnern (BMW i Agenten) wird es ein multimediales Customer Interaction Center (CIC) sowie eine Online-Vertriebsplattform geben.“ Die BMW Niederlassungen werden dabei nicht erwähnt.

Vertriebsvorstand Ian Robertson sagte bei der Bekanntgabe des Verkaufspreises: „Der BMW i3 kündigt eine neue Ära der individuellen Mobilität bei der BMW Group an.“ In seiner endgültigen Form präsentiert BMW den i3 am 29. Juli zeitgleich in London, New York und Peking.

7 Antworten zu “Elektrischer BMW für unter 35.000 Euro

  1. Laut neuesten Informationen kostet der BMW i3 mit Vollausstattung und Range Extender jedoch 55.000(!) Euro!

    Der größere gleich ausgestattete Ampera, der schon ein Jahr lang auf dem Markt gibt, ist also preiswerter!

  2. Das hätte ich auf keinen Fall gedacht, dass der BMW günstiger ist als ein Ford. Ich werde diese Elektrofahrzeug auf jeden Fall einmal Probe fahren und bin gespannt, wie er sich fährt.

  3. „Endlich kommt Bewegung in der Markt für E-Autos“ den Kommentar unterschreibe ich ausdrücklich!
    Ich wünsche sowohl dem BWM als auch dem Fokus alles Gute, obwohl ich selbst schon im letzten Jahr das erste deutsche Serien-E-Auto gekauft habe.
    Weshalb dieses (zum halben Preis des Fokus!) nicht häufiger gekauft wird, liegt wohl am Hersteller, der offenbar befürchtet, dass dann weniger S-Klasse-Fahrzeuge verkauft werden könnten. Stattdessen sollte er eher Reklame machen für seine „Rettungskapsel der S-klasse“, denn die könnte er leicht als Dreingabe für das teure Premium-Modell einplanen.
    Für ein solches Zweitfahrzeug reicht die Reichweite von 150 km (im Sommer) allemal, und der Fahrspaß ist bei seinem Leistungsgewicht von 12,7 kg pro PS garantiert (vor allem auch ohne die früheren „Denkpausen“ beim automatischen Schalten).
    Dass ich hier vom Smart-ed rede, weiß hoffentlich jeder…

  4. Aussagekräftig wird dieser Preis erst, wenn die Basisausstattung des i3 bekannt ist. Bisher waren bei den EVs einige Extras bereits drin. Bei BMW muss man allerdings schon den CCS-Schnelladeanschluss extra (!) bezahlen. Daher sollte man erst einen ähnlich ausgestatteten i3 mit dem Focus electric vergleichen. Im übrigen hat Ford für den electric 2014 eine Preissenkung von 4.000 USD bereits angekündigt.

    • Ob bzw. wann diese Preissenkung auch in Deutschland ankommt steht auf einem anderen Papier.
      Auch für den E-Golf wird ein Preis um 35T-€ vermutet. Ob der allerdings (ähnlich wie der Focus) mit dem i3 konkurrieren kann, muss sich noch zeigen.
      Immerhin: Endlich kommt Bewegung in den Markt für E-Fahrzeuge.

    • … der VERGLEICH hinkt aber sehr …
      (mal davon agesehen das FORD USA und Ford in Koeln/Saarland in verschiedenen Toepfen kochen) …

      Einen umgeruesteten (Verbrenner)Focus mit einer (CARBON) Neuentwicklung
      zu vergleichen ist etwas unfair …

      und Schnelladeaschluss gibt’s bein Focus GARNICHT (auch nicht als Option …
      und RangeExtender sowieso nicht)

    • Ihre Aussage muss ich (leider, obwohl mich der BMW echt fasziniert!) bestätigen: meine Suche nach den Kosten für den RangeExtender auf der tollen „OnlineVerkaufsSeite“ war auch nicht erfolgreich.
      In den NL kostet der RangeExtender anscheinend 4.490 Euro mehr (http://www.mein-elektroauto.com/2013/07/so-teuer-ist-die-leasingoption-und-der-range-extender-beim-elektroauto-bmw-i3-in-den-niederlanden/10350/)…
      Und warum heisst es da dauernd nur zu lesen, dass da nur ein bisschen mehr als 100 km drin sind? Muss/kann/darf ich da noch ein paar Kanister mitnehmen…???
      Halloooo BMW!??!!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s