Das Tesla Model S Performance im Test


Die Luxuslimousine von Tesla beeindruckt nicht nur mit ihrem atemberaubenden Vortrieb, sondern auch mit dem bisher besten Ergebnis im EcoTest für ihre Klasse. Das hat jedoch seinen Preis.

Fast fünf Meter Länge misst die Luxuslimousine von Tesla. Anstatt eines konventionellen Antriebs sorgt beim Model S ein bis zu 422 PS starker Elektromotor für atemberaubenden Vortrieb: Die 600 Nm der getesteten Top-Variante liegen schon vom Stand weg an der Hinterachse an. Selbst ein Supersportwagen wird da beim Ampelstart alt aussehen.

Aber die in Kalifornien produzierte Limousine beherrscht nicht nur den Sprint. Dank riesiger 85-kWh-Batterie sind Reichweiten von über 400 Kilometer möglich. So weit schaffte es bisher noch kein Elektroauto im Autotest. Der Tesla ist zwar noch keine echte Langstreckenlimousine, da die Ladezeiten zu lang ausfallen und es an Ladestationen fehlt, doch tägliche Fahrten können mit ihr bewältigt werden.

Im anspruchsvollen ADAC EcoTest erreicht das Model S das bisher beste Ergebnis der oberen Mittelklasse – 98 Punkte und fünf Sterne sind eine Ansage. Der Fahrkomfort liegt dank serienmäßigem Luftfahrwerk hoch, auf Wunsch können sogar zusätzliche Kindersitze im Kofferraum geordert werden. Der riesige Bildschirm in der Mittelkonsole wird vor allem Technikbegeisterte erfreuen – im Alltag lenkt er aber zu stark vom Verkehrsgeschehen ab.

Fazit: Der Model S ist noch kein perfektes Auto, doch der Mut zu so viel Innovation ist alle Ehren wert. Schade, dass der Tesla aufgrund des hohen Preises von mindestens 71.400 Euro (Testwagen: 95.900 Euro) wohl eher Seltenheitswert genießen wird.

1309_Tesla_S_960x640

Karosserievarianten: keine
Konkurrenten: keine

Stärken:
sehr gutes Umweltverhalten
für Elektroauto hohe Reichweite
extrem leistungsstarker Motor
guter Fahrkomfort

Schwächen:
Bedienung erfordert hohen Gewöhnungsaufwand
keine Assistenzsysteme lieferbar
extrem teuer

Hier finden Sie den ausführlichen Test (pdf) des Tesla Model S Performance mit allen Details.

3 Antworten zu “Das Tesla Model S Performance im Test

  1. Der „Frunk“ ist im ausführlichen Test erwähnt.

    Der Vergleich zum BMW ist aber gut. Hier mal ein paar Zitate, damit man weiss, wofür der ADAC wirklich steht:

    „Nur unter Volllast nimmt man den Selbstzünder wahr, das kernige Geräusch ist aber eher ein Genuss für die Ohren.“
    „BMW ist für seine seidenweich laufenden Reihensechszylinder bekannt. […] Er läuft über den gesamten Drehzahlbereich quasi vibrationsfrei, nur im
    Lenkrad nimmt man gelegentlich ein leichtes „kribbeln“ wahr.“
    Welcher Dieseljunky hat denn diesen Text verfasst?

    „Die ellenlange Sonderausstattungsliste bietet zudem die Möglichkeit, das Fahrzeug sowohl optisch als auch technisch nach Belieben aufzurüsten.
    Die 100.000 Euro Grenze wird schnell überschritten.“
    Warum der Tesla also „extrem teuer“ gegenüber dem BMW ist, erschließt sich mir nicht ganz. Und die Monatlichen Gesamtkosten liegen beim Model S um satte 200€ unter dem 6er BMW. Trotzdem bekommt der BMW die Note 2,7, der Tesla eine 5,3. Das sieht mir schon stark ausgewürfelt aus.

    • „Frunk“ … ich meinte auch die Unterschlagung im Datenblatt (Bewertung?):
      „Kofferraumvolumen normal/geklappt 435 l/845 l“ – da fehlen 240l.

  2. einige Fehler:
    – der Frunk mit 240l wird unterschlagen
    – der kleine Akkupack hat 60 nicht 65 kWh
    – die Betriebskosten sind falsch berechnet (man muss eben keinen Service machen)
    – im Vergleich zum BMW 6 grand coupe sind einige Noten nicht nachvollziehbar
    -im Vergleich zum BMW 6 grand coupe ist auch der Preis nicht extrem teuer.

    Hat den Anschein, dass man sich bemüht hat die Gesamtnote auf 2.0 zu bekommen (BMW 6 Grand Coupe Note 1,9).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s