Toyota setzt auf Wasserstoff


Toyota präsentiert auf der Tokyo Motor Show (20. November bis 1. Dezember 2013) mit dem FCV Concept die Studie eines Brennstoffzellenfahrzeugs. Schon 2015 soll der potenzielle Nachfolger des Prius auf dem Markt erhältlich sein.

Umweltbewusst unterwegs im ozeanblauen Brennstoffzellenfahrzeug: 2015 soll das schon möglich sein.

Umweltbewusst unterwegs im ozeanblauen Brennstoffzellenfahrzeug: 2015 soll das schon möglich sein.

Liegt die Zukunft im Wasserstoff? Der japanische Autohersteller Toyota ist davon überzeugt und stellt auf der Tokyo Motor Show die Konzeptversion eines Brennstoffzellenfahrzeugs vor. Doch bei einer Studie soll es nicht bleiben. Übernächstes Jahr soll das wasserstoffbetriebene Auto auf Europas Straßen unterwegs sein.

Der emissionsfreie Brennstoffflitzer soll laut Toyota eine Mindestreichweite von 500 Kilometern schaffen. Sind die beiden 700-Bar-Hochdruck-Wasserstofftanks leer, dauert es nur etwa drei Minuten, sie wieder voll zu laden – bei einem Verbrenner geht das Tanken auch nicht schneller.

Die Brennstoffzelle im FCV Concept liefert nach Angaben von Toyota eine Leistungsdichte von 3 kW pro Liter Bauvolumen und eine Leistung von mindestens 100 kW. Durch einen speziellen Konverter konnte der japanische Hersteller die Arbeitsspannung erhöhen und somit einerseits die Anzahl der Brennstoffzellen reduzieren und andererseits die Größe des Elektromotors verkleinern: Das erhöht die Leistung bei verringerten Kosten. Damit vier Personen bequem Platz finden, werden besonders kompakte Brennstoffzellen eingebaut und die Hochdruck-Tanks unter dem Fahrzeugboden montiert.

Das Thema Wasser spielt auch im Design der Studie eine große Rolle: Wellenförmige Strukturen, die an fließendes Wasser erinnern, dominieren die Karosserie im ozeanblauen Kleid.

2 Antworten zu “Toyota setzt auf Wasserstoff

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier: Wieder mal ein Konzeptfahrzeug mit Brennstoffzelle. Wie jedes Jahr

  2. Und das bringt uns für weniger Emissionen in den Städten?
    Ganz klar: NIX!
    Aber das interessiert ja wohl keinen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s