Honda-Studie: Brennstoffzelle im Motorraum


Aus der Studie FCEV Concept will Honda bis 2015 ein Serienmodell mit Wasserstoffantrieb entwickeln.

Aus der Studie FCEV Concept will Honda bis 2015 ein Serienmodell mit Wasserstoffantrieb entwickeln.

Honda will 2015 ein neues Brennstoffzellenauto auf den Markt bringen. Auf der Los Angeles Auto Show zeigen die Japaner nun eine Studie. Das Besondere am FCEV Concept: Erstmals befindet sich die komplette Brennstoffzelle im Motorraum. 

Honda verspricht mit dieser Bauweise eine Reichweite von etwa 480 Kilometern mit einer Tankfüllung. Der Tankvorgang soll etwa drei Minuten dauern, der Treibstoff wird dabei mit 700 bar Druck in den Wagen gepumpt.

Das Design des Wagens ist auf Aerodynamik hin optimiert und wirkt sehr futuristisch. Über den hinteren Rädern befinden sich beispielsweise Flügel. Doch die extravagante Optik wird für ein eventuelles Serienfahrzeug vermutlich noch deutlich glattgeschliffen werden.

Bisher waren die Brennstoffzellen von  Honda so groß, dass ihr Einbau viel Platz für den Innenraum wegnahm. Der Hersteller hat darum nach eigenen Angaben die Leistungsdichte des Bauteils um 60 Prozent erhöht. Das spart Platz. So finden bis zu fünf Personen samt Gepäck in dem Konzeptfahrzeug Platz.

Kommt der FCEV auch für Privatkunden?

Durch die Platzersparnis steigen die Chancen, dass das Aggregat auch in Serienfahrzeugen zum Einsatz kommt. Von 2015 an soll laut Honda der emissionsfreie FCEV zunächst in den USA, dann in Japan und schließlich in Europa erhältlich sein. Preise und Leistungsdaten nennt der Hersteller noch nicht.

Honda hat sich schon vor dem FCEV Concept mit Brennstoffzellenautos profiliert. Die aktuelle Studie wäre das dritte derartige Modell, das die Japaner auf den Markt bringen. 2002 erschien der FCX, 2007 folgte der FCX Clarity. Doch die beiden Limousinen wurden nur etwa zwei Dutzend Mal verkauft: Nur Flottenkunden konnten die Fahrzeuge bestellen. Zum eventuellen Vertrieb des FCEV Concept hat sich Honda bisher noch nicht geäußert.

3 Antworten zu “Honda-Studie: Brennstoffzelle im Motorraum

  1. Eine "Kleinigkeit" noch!

    Aber wo das ´H2` herkommen soll, sagt uns keiner……

  2. Wieder einmal eine Studie die nie käuflich zu erwerben sein wird.

  3. … wieso 12x verkauft ?

    Der fcx-Clarity wurde doch nur an „ausgesuchte Kunden in CA“ verleast =>
    http://automobiles.honda.com/fcx-clarity/

    Der ist doch so teuer (>250.000$) das den ‚eh keine kauft …
    Base price: $600/month (lease only) und Wasserstoff-Kosten die dem aktuellen
    Benzinpreis entsprechen …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s