BMW baut X5 für die Steckdose


Bisher konnte der BMW X5 nicht mit seinem Spritverbrauch glänzen. Das soll sich mit der neuen Plug-in-Hybrid-Version ändern: 2015 erscheint der X5 eDrive.

Man sieht es ihm nicht an, aber dieser X5 soll nur 3,8 Liter auf hundert Kilometer verbrauchen.

Man sieht es ihm nicht an, aber dieser X5 soll nur 3,8 Liter auf hundert Kilometer verbrauchen.

Um solche Verbrauchswerte zu erreichen, hat BMW einen Vierzylinder-Benziner mit einem Elektromotor und einer Lithium-Ionen-Batterie kombiniert. Für den Elektromotor verspricht der Münchner Autobauer mindestens 95 PS/70 kW, der Verbrenner soll maximal 245 PS/180kW Leistung bringen. Der angestrebte Normverbrauch von 3,8 Litern würde einer CO2-Emission von 89 Gramm pro Kilometer entsprechen.

Per Knopfdruck kann man entweder nur den Verbrennungsmotor nutzen, beide Antriebe kombinieren oder rein elektrisch und somit auch lokal emissionsfrei fahren. Mit der Energie aus den Lithium-Ionen-Akkus sollen dann maximal 30 Kilometer Fahrstrecke und 130 km/h Höchstgeschwindigkeit möglich sein.  Die Batterie des BMW X5 eDrive lässt sich in zwei bis vier Stunden aufladen.

BMW hat mit dem Plug-in-Hybridantrieb, der im X5 verbaut und Teil eines modularen Baukastens ist, noch viel vor. “ In allen kommenden Baureihen werden wir zumindest technisch eine Plug-in-Variante vorsehen“, teilte ein Entwickler mit.

Eine Antwort zu “BMW baut X5 für die Steckdose

  1. „30 Kilometer Fahrstrecke und 130 km/h Höchstgeschwindigkeit“…
    damit kann ich gut leben.
    Sollte Standart sein für JEDES NeuAuto!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s