Googles autonomes E-Mobil: Ein Verkehrsrowdie?


Im Mai hat Google sein erstes Auto präsentiert – ein autonomes E-Mobil. Nun kam heraus: Der Kleine kann selbständig Verkehrsregeln brechen. Tut er aber nur, wenn die Sicherheit der Insassen es erfordert – sagen die Entwickler.

1408_Google_car_960x640

 

Vor ein paar Monaten zeigte Google den Prototypen eines Zweisitzers, der sich rein elektrisch fortbewegen kann. Er fährt, aktiviert durch Knopfdruck, mit einer Spitzengeschwindigkeit von bis zu 40 km/h ganz allein. Kameras, Sensoren und Software achten darauf, dass das Gefährt auf der Straße bleibt und kein eventuelles Hindernis rammt.

Nun kam heraus: der kleine Flitzer hält sich nicht immer an die Verkehrsregeln. Google gab zu, dass das Auto gelegentlich Geschwindigkeitsbegrenzungen überschreitet. Doch das diene nur der Sicherheit der Insassen, so der Konzern. Denn wenn alle anderen Fahrzeuge um das Google Car herum schneller als erlaubt fahren, ist es offenbar gefährlicher für die Passagiere, wenn das Fahrzeug sich an das Tempolimit hält, als wenn es ebenfalls die Begrenzung überschreitet.

Zum Raser wird das Auto dennoch nicht, denn nach oben sind ihm Grenzen gesetzt: Es kann höchstens 16 km/h schneller fahren als erlaubt, dann ist Schluss. Seinem Besitzer würde das aber vermutlich zumindest einen Strafzettel einbringen, wenn es dabei erwischt wird.

Ob das Google Car noch weitere Verkehrsverstöße begehen kann – aus Gründen der Sicherheit, selbstverständlich – ist nicht bekannt. Aber immerhin hatte bisher noch keines der Autos einen Unfall, als es autonom unterwegs war. Und das ist schließlich ein wichtiger Punkt.

Eine Antwort zu “Googles autonomes E-Mobil: Ein Verkehrsrowdie?

  1. Hier ist wieder einmal eine negative Grundeinstellung zu den Autos der Zukunft zu erkennen. Das fängt schon beim Titel an.
    Wir sollten akzeptieren, dass die deutsche Autoindustrie nicht mehr vorne mitspielen kann und nicht immer das Haar in der Suppe suchen nur um dann als „Bedenkenträger“ mit „German Angst“ noch weiter abzukoppeln.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s