Monatsarchiv: September 2014

Toyota I-Road: Das Elektrodreirad für die Stadt


In Grenoble beweist der Toyota I-Road seine Eignung für den Stadtverkehr.

In Grenoble beweist der Toyota I-Road seine Eignung für den Stadtverkehr.

Moderne Zeiten: Das alte Prinzip des Kabinenrollers erfährt in letzter Zeit ein unerwartetes Comeback. Neuester Vertreter ist der Toyota I-Road. Die Japaner präsentieren ein pfiffiges Spaßmobil mit Elektroantrieb. Allerdings ist eine Ausfahrt aktuell nur in einer einzigen Stadt möglich.

Weiterlesen

Türkischer E-Protoyp mit 500 km Reichweite


Ein Forschungsprojekt der Universität Istanbul zeigt: 500 Kilometer Reichweite sind mit herkömmlicher Batterietechnologie möglich.

Ein Forschungsprojekt der Universität Istanbul zeigt: 500 Kilometer Reichweite sind mit herkömmlicher Batterietechnologie möglich. (Foto: Universität Istanbul)

Das E-Fahrzeug T-1 entstand im Rahmen eines Forschungsprojektes von Studenten der Universität Istanbul und könnte die E-Mobilität entscheidend voranbringen. Es ist besonders leicht gebaut und wiegt nur 500 kg. Ist extremer Leichtbau die Lösung des Reichweitenproblems der Elektromobilität? Weiterlesen

E-Autos made in Germany


E-Autos wie der BMW i3 kosten derzeit deutlich über 30.000 Euro. Zum Vergleich: Manche solide deutsche Kleinwagen mit Verbrennungsmotor kosten unter 10.000 Euro.

E-Autos wie der BMW i3 kosten derzeit deutlich über 30.000 Euro. Zum Vergleich: Manche solide deutsche Kleinwagen mit Verbrennungsmotor kosten unter 10.000 Euro.

Elektroautos sind im Angebot deutscher Autobauer noch immer Exoten. Doch in diesem Jahr rüsten die Hersteller auf: Laut dem Verband der Automobilindustrie (VDA) sollen bis Ende des Jahres 17 Serienmodelle aus deutscher Produktion auf dem Markt sein. 2015 kommen noch einmal zwölf weitere dazu. Eine Übersicht.  Weiterlesen

Weltrekord: Über 500 E-Autos nehmen an Parade teil


US-Amerikaner haben einen neuen Weltrekord aufgestellt: 507 reine Elektroautos nahmen an der Veranstaltung „National Drive Electric Week“ (NDEW) in Kalifornien teil. Damit knackten die US-amerikanischen E-Auto-Fahrer einen deutschen Rekord, der erst im Mai 2014 aufgestellt wurde.  Weiterlesen

Peugeot Quartz : Die Kraft der drei Herzen


Hochbeinig: Der Quartz steht auf 23 Zoll großen Aluminiumfelgen. Zumindest als Concept Car.

Hochbeinig: Der Quartz steht auf 23 Zoll großen Aluminiumfelgen. Zumindest als Concept Car.

Mit dem Hybrid-Concept-Car Quartz will Peugeot auf dem Pariser Autosalon vom 4. bis zum 19. Oktober zeigen, wie das Unternehmen sich die neue SUV-Generation vorstellt. Dabei setzen die Franzosen auf das Segment Crossover, also ein Fahrzeug, das zwar wie ein Geländewagen aussieht, aber für mehr als Stöckchen und Steinchen kaum taugt. Der Quartz ist sogar eher für die Rennstrecke geeignet. Weiterlesen

Prototyp: Trabi mit E-Motor


Spitzengeschwindigkeit des E-Trabi: 100 km/h. Der Original-Trabi mit zwei Zylindern war nicht viel schneller (108 km/h).

Spitzengeschwindigkeit des E-Trabi: 100 km/h. Der Original-Trabi mit zwei Zylindern war nicht viel schneller (108 km/h).

Ein besonderer Trabi feiert Premiere bei der Fachmesse „Automechanika“ in Frankfurt am Main (16. bis 20. September 2014). Das Hamburger Unternehmen Karabag baute der DDR-Ikone einen Elektromotor ein. Der ehemalige Zweitakter „P 601“ stinkt und nagelt jetzt nicht mehr, er surrt. 

Weiterlesen

Neustart für den Renault Fluence


1409_Renault_Fluence_600x322

Renault will laut Konzernchef Carlos Ghosn den elektrischen Fluence Z.E. wieder aufleben lassen und ihn künftig in China produzieren. Dafür braucht das Unternehmen allerdings noch die Erlaubnis der chinesischen Behörden. Als Partner stünde Dongfeng Motors zur Verfügung. Weiterlesen

Renault Eolab: Der 1000-Kilogramm-Hybrid


Prototyp mit Doppelherz und Minimalverbrauch: Die Studie Renault "Eolab".

Prototyp mit Doppelherz und Minimalverbrauch: Die Studie Renault „Eolab“.

Renault nutzt den diesjährigen Pariser Autosalon (4. bis 19. Oktober 2014), um ein Hybrid-Auto vorzustellen, das lediglich einen Liter Sprit je 100 Kilometer verbrauchen soll. Die Studie „Eolab“ wiegt nur 955 Kilogramm. Sie hat einen Benzin- und einen Elektromotor an Bord, die aneinander gekoppelt sind.  Weiterlesen

Führerschein für E-Bikes?


In der Schweiz werden schärfere Regeln für die Fahrer von E-Bikes debattiert. Im Gespräch sind eine Tacho-Pflicht und ein Führerschein. Auch in Deutschland dürften elektrisch betriebene Fahrräder bald für Diskussionen sorgen – gerade weil sie so beliebt sind.

1409_E_Bike_640x480

E-Bikes im Trend: Auch in Deutschland erfreuen sich elektrische Fahrräder großer Beliebtheit.

Weiterlesen

Plug-in-Hybrid-Offensive bei Mercedes


Thomas Weber, Entwicklungsvorstand bei Daimler seit 2003, zeigt sich überzeugt vom Mischantrieb Plug-in-Hybrid.

Thomas Weber, Entwicklungsvorstand bei Daimler seit 2003, zeigt sich überzeugt vom Mischantrieb Plug-in-Hybrid.

Hersteller wie Mercedes stehen unter Druck. Denn die EU macht deutliche Vorgaben: Ab 2021 darf die Neuwagenflotte im Schnitt nur noch 95 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen. Bei Mercedes liegt der Wert derzeit bei 134 g CO2/km. Immer häufiger setzt sich die Idee durch, dieses Ziel mit Hilfe des Plug-in-Hybrid-Antriebes zu erreichen, so auch bei Mercedes.  Weiterlesen