E-Auto „Grimsel“ bricht Weltrekord


So leicht, so schnell: Grimsel erreicht die 100 km/h-Marke so schnell wie kein anderes Fahrzeug.

So leicht, so schnell: Grimsel erreicht die 100 km/h-Marke so flott wie kein anderes Fahrzeug.

Wer auf Beschleunigung steht, muss ab sofort den elektrischen „Grimsel“ kennen. Der von Studenten entwickelte E-Flitzer hat den Beschleunigungs-Weltrekord gebrochen: Von null auf 100 km/h in weniger als 2 Sekunden schaffte zuvor kein anderes vierrädriges Gefährt – egal ob mit Verbrennungs- oder Elektromotor.

Noch ist der Rekord zwar nicht offiziell, aber die Zahlen sind eindeutig: Der Elektrorenner Grimsel hat den bisherigen Beschleunigungs-Weltrekord für Fahrzeuge mit vier Rädern gebrochen. In Zahlen: Nur 1,785 Sekunden brauchte Grimsel bis zur 100-km/h-Marke auf dem Militärflugplatz von Dübendorf in der Schweiz. Das E-Auto schaffte das auf nur 30 Metern Fahrbahn.

Der bisherige Weltrekord für E-Fahrzeuge betrug 2,13 Sekunden und wurde von einem E-Renner der Technischen Universität Delft (Niederlande) aufgestellt. Die schnellsten Serienfahrzeuge der Welt schaffen den Sprint von 0 auf 100 km/h in etwas mehr als drei Sekunden. Zu diesen Autos gehört zum Beispiel der Porsche 911 Turbo mit einer Bestzeit von 3,1 Sekunden.

Das geringe Gewicht des Grimsel spielte bei seiner Sprint-Fabelzeit sicher auch eine Rolle. Das Kohlefaser-Rennauto wiegt nur 168 Kilogramm. Der E-Antrieb leistet 200 PS. Alle vier Reifen werden über Radnabenmotoren angetrieben.

30 Studenten der ETH Zürich und der Hochschule Luzern haben den Grimsel entwickelt.

5 Antworten zu “E-Auto „Grimsel“ bricht Weltrekord

  1. Pingback: Mopped-Fahrer-Thread! - Seite 619

  2. Unter Ähnliche Beiträge stehts: „Porsche 918 Spyder E-Power für Höchstleitung“. Mal schnell nachschauen, ja ist ein Serienauto, hat 4 Räder und schafft die 0 auf 100 in 2,6 Sekunden. Ist zwar deutlich Langsamer, aber eben doch schneller als „die schnellsten Serienautos“ ….
    Bitte in einem e-Mobility Blog sollte man PHEVs auch kennen….

    • Vielen Dank für den Hinweis. Der im Text genannte Porsche ist nur eines von vielen Fahrzeugen, die solche Beschleunigungswerte erreichen.
      ADAC Motorwelt Blog-Team

  3. „Von null auf 100 km/h in weniger als 2 Sekunden schaffte zuvor kein anderes vierrädriges Gefährt – egal ob mit Verbrennungs- oder Elektromotor“ – ich bin ja total für Elektromobilität, diese Angabe ist aber sehr weit hergeholt: Top Fuel Dragster, 119km/h in 0.5s

    • ADAC Motorwelt Blog-Team

      Vielen Dank für den Hinweis. Der Rekord ist, wie auch im Text vermerkt, nicht offiziell. Vollkommen richtig: Dragster und Fahrzeuge mit Raketenantrieb (oder Gefährte mit ähnlichen Bauweisen, die fast ausschließlich geradeaus fahren und auf Beschleunigung getrimmt sind) können deutlich bessere Beschleunigungswerte erzielen. Was man aber auf jeden Fall sagen kann: Grimsels Beschleunigung von 0 auf 100 km/h ist derzeit bei E-Fahrzeugen der schnellste jemals gemessene Wert (Siehe auch Guinness Buch der Rekorde, http://bit.ly/1y7EzfE).
      ADAC Motorwelt Blog-Team

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s