Audi investiert Millionen in Wasserstoffantrieb


Für renommierte Autobauer stellt sich diese Zukunftsfrage: Welche Technologie soll es sein, falls man in die E-Mobilität investiert, herkömmliche Batterien oder die Brennstoffzelle? Audi scheint die zweite Antwort für sich entdeckt zu haben. Der Konzern kaufte gerade Brennstoffzellen-Patente im Wert von 44 Millionen Euro. 

So sehen Brennstoffzellen aus. Sie erzeugen mithilfe von Wasserstoff Strom und speisen ihn in der Batterie des E-Autos ein.

So sehen Brennstoffzellen aus. Sie erzeugen mithilfe von Wasserstoff Strom und speisen ihn in die Batterie des E-Autos ein.

Volkswagen hat sich über die Konzerntochter Audi für 50 Millionen US-Dollar (44 Millionen Euro) den Zugriff auf Patente für den Antrieb mit Brennstoffzellen gesichert. Audi kauft die Patente dem Partner Ballard Power Systems ab und stellt sie allen Marken des Wolfsburger Autokonzerns zur Verfügung, wie Audi mitteilte. Außerdem wird die Zusammenarbeit mit dem Spezialisten für Brennstoffantriebe um zwei Jahre bis März 2019 verlängert. Das Geschäft ist laut Ballard mindestens 80 Millionen Dollar schwer.

Auch der Audi-Konkurrent Daimler kennt die Kanadier von der gemeinsamen Forschung an der Brennstoffzellentechnik. Fahrzeuge mit diesem Antrieb stoßen über den Auspuff nur Wasserdampf aus und sind neben Elektroautos mit klassischer Batterie eine Möglichkeit, Fahrzeuge ohne direkten CO2-Ausstoß zu fahren. Als Vorreiter der Brennstoffzelle gilt der japanische Branchenprimus Toyota, der die Produktion seines Mirai-Modells mit diesem Antrieb bis 2017 auf 3000 Stück pro Jahr hochfahren will.

Das Unternehmen gab bereits Tausende Patente mit der Wasserstofftechnologie frei — und hofft, dass die Branche mehr und mehr auf die noch wenig verbreitete Technik setzt. Bislang sind aber unter anderem Tankstellen für das Nachfüllen des Wasserstoffs Mangelware.

Quelle: dpa

2 Antworten zu “Audi investiert Millionen in Wasserstoffantrieb

  1. Wasserstoffantriebe sind auch ein Teil der Elektromobilität auch wenn dies viele Stromer Fans nicht wahrhaben wollen. Und jetzt kommen Sie mir nicht wieder mit dem Verweis mit den schlechten Wirkungsgraden . . .

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s