Tesla Model X: Marktstart in greifbarer Nähe?


Nun gibt es weitere Details zum Model X von Elektro-Pionier Tesla: Das Unternehmen hat die zukünftigen Käufer der limitierten „Signatur“-Version über Preise und Ausstattung des Crossover-Modells informiert und einen Online-Konfigurator freigeschaltet. 

Serienmäßig verfügt der lang erwartete Elektro-SUV über Flügeltüren am Heck.

Serienmäßig verfügt der lang erwartete Elektro-SUV über Flügeltüren am Heck.

 

 

Die Version „Signature“ soll  132.000 US-Dollar kosten, umgerechnet also rund 117.000 Euro. Sie ist ab Werk mit einer per GPS gesteuerten Luftfederung, einem Assistenzsystem für autonomes Fahren und einer dritten Sitzreihe ausgestattet.

Auch sollen Flügeltüren ebenso zur Serie gehören wie ein automatisch ausfahrender Heckspoiler, eine Heckhalterung für Fahrräder oder Ski-Ausrüstung sowie heizbare Außenspiegel, Navigationssystem und die kostenfreie Nutzung des Tesla-Schnellladenetzes.

Auf den Antriebsstrang und die Batterie gewährt Tesla acht Jahre Garantie. In der Online-Konfiguration können die Kunden ihre Wunschfarbe und die Größe der Räder wählen. Eine Zusatzoption ist das Tempo-Ugprade namens „Ludicrous“, das für weitere 10.000 Dollar zu haben ist.

Von 0 auf 100 in vier Sekunden

Angetrieben wird das Allrad-SUV von einem 190 kW/259 PS starken Motor vorne und einem 370 kW/503 PS leistenden Heckmotor. Für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h vergehen nach Werksangaben knapp vier Sekunden, und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h. Der Antrieb ist mit einer 90 kWh-Batterie gekoppelt, die Strom für 386 Kilometer liefern soll.

Tesla-Chef Elon Musk kündigte auf Twitter an, dass die ersten Exemplare des Model X am 29. September an die Käufer übergeben werden.  Zudem verriet er, dass die Präsentation des Model 3 im März 2016 stattfinden wird. Die Produktion starte dann in zwei Jahren.

In Deutschland geht die Auslieferung für den Elektro-SUV voraussichtlich Anfang 2016 los, so Tesla Deutschland.

Mit Material von mid

2 Antworten zu “Tesla Model X: Marktstart in greifbarer Nähe?

  1. Also, ich brauche keine 760 PS…
    Bezahlbare 150 PS würden mir locker reichen.
    Schade, dass Tesla nicht endlich auch ein massentaugliches eAuto baut.
    Die anderen Hersteller wollen und können ja eh nicht…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s