Autonomer Hybrid-Sportwagen mit Heck-Drohne


Das Schweizer Unternehmen Rinspeed sorgt für eine echte Weltpremiere: Auf der CES 2016 möchte die Ideenschmiede den Hybrid-Sportwagen „Ʃtos“ vorstellen, der bei Bedarf autonom fahren kann und eine Drohne mit Landeplatz bietet.

Die Drohne immer dabei: Das Konzeptfahrzeug von Rinspeed.

Die Drohne immer dabei: Das Konzeptfahrzeug von Rinspeed.

 

Auf der Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas möchte Rinspeed Anfang 2016 das Konzeptauto „Ʃtos“ präsentieren: Der Hybrid-Sportwagen setzt auf autonomes Fahren, das sich auf Wunsch einschaltet. In diesem Modus zieht sich das Lenkrad zurück, wird gefaltet und im Armaturenbrett verstaut. Zwei Breitbild-Monitore bewegen sich dafür näher an die Insassen heran.

Ein weiteres besonderes Feature: Das Konzeptfahrzeug verfügt über eine eigene Drohne inklusive einem Landeplatz auf dem Heck. Damit könne man etwa einen online bestellten Blumenstrauß liefern lassen oder Live-Aufnahmen an Freunde streamen, so Rinspeed. Die Idee mit der Drohne ist nicht neu: Auch Renaults Kwid Concept hatte ein kleines Fluggerät an Bord.

Eine Antwort zu “Autonomer Hybrid-Sportwagen mit Heck-Drohne

  1. Drohne?
    Nein, ich möchte doch bitte gerne meinen Hubschrauber dort landen können…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s