Monatsarchiv: Januar 2016

Tesla Model S: Ein Assistent ist kein Pilot


Wir haben den Autopiloten des Tesla Model S überprüft und dabei festgestellt: Der Autofahrer muss während der gesamten Fahrt in der Verantwortung bleiben.

1601_Tesla_Autopilot_960x640

Trotz Abstandsregeltempomat und Spurhalteassistent sollten sich Autofahrer nicht auf den Autopiloten der Tesla-Elektrolimosine Model S verlassen.

Die Firma Tesla Motors bietet ihre Elektrolimousine Model S mit einem sogenannten Autopiloten an. Wir haben ihn (Softwareupdate 7.0) untersucht. Das Ergebnis: Der „Autopilot“ ist eine Kombination aus den bekannten Assistenzsystemen Abstandsregeltempomat und Spurhalteassistent. Im fließenden Verkehr gewinnt er schnell das Vertrauen des Fahrers, alle Situationen kann er aber nicht abdecken. Das zeigt auch unser Test-Video „Autonomes Fahren mit Tesla“:

Weiterlesen

Elektromobilität in Bayern: Die Bilanz, die Probleme


Kann Bayern Elektromobilität? Umfassende Praxisversuche in drei Modellregionen sollten diese Frage beantworten. Nun hat der Freistaat eine erste Bilanz zu den Erkenntnissen aus den Tests präsentiert. Doch der Testalltag steht in teils krassem Gegensatz zu den blumigen Worten der Initiatoren.

????????????????????????????????????

Malerische Kulisse, durchwachsene Ergebnisse: In Garmisch-Partenkirchen wurden die Forschungsergebnisse aus den bayerischen Modellregionen vorgestellt.

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) wertet die weiß-blaue Praxis als vollen Erfolg. „Die Grundlagen für Elektromobilität im Freistaat sind gelegt. Nun geht es darum, die notwendigen Infrastrukturen auszubauen und die richtigen Anreize für die Elektromobilität im Alltag zu setzen“, sagte sie in Garmisch-Partenkirchen, wo vergangenen Freitag die Forschungsergebnisse aus den Modellregionen vorgestellt wurden.

Weiterlesen

Traumschiff Surprise


Mit dem elektrischen Mini-Van Budd-e geht VW auf Zeitreise in die Zukunft. Wir konnten den futuristischen Wolfsburger bereits in Las Vegas Probe fahren.

Für Autos haben sie auf dem Las Vegas Boulevard normalerweise keinen Blick. Erst recht nicht, wenn sie von VW sind. Denn wenn von der Skyline Millionen Lichter funkeln und sich auf dem Strip die Stretchlimousinen stauen, gibt es Spannenderes zu sehen als einen Volkswagen. Normalerweise! Aber was ist schon normal in Las Vegas?

Weiterlesen

Brennstoffzelle: Forschen ja, verkaufen nein


Seit Jahrzehnten experimentiert die Industrie schon mit Brennstoffzellenfahrzeugen. Durchgesetzt hat sich die Technologie noch nicht. Doch vor allem asiatische Autobauer widmen sich dem Wasserstoffantrieb mit Euphorie. Die deutschen Hersteller hingegen halten sich zurück. Ein Überblick.

Zum Themendienst-Bericht von Thomas Geiger vom 22. Januar 2016: Wenn der Honda Clarity mit Brennstoffzelle im Frühjahr in den Handel kommt, stößt er nur Wasserdampf aus. (ACHTUNG - HANDOUT - Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollständiger Nennung der Quelle. Die Veröffentlichung ist für dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei.) Foto: Honda

Wenn der Honda Clarity mit Brennstoffzelle im Frühjahr in den Handel kommt, stößt er nur Wasserdampf aus. Foto: Honda.

Der neue Honda Clarity hüllt sich bei der ersten Testfahrt in eine dicke weiße Wolke. Doch aus dem Heck kommt Wasserdampf. Denn die futuristisch gezeichnete Limousine, die im Frühjahr in den Handel kommt, fährt mit einer Brennstoffzelle. Aus dem in Karbon-Drucktanks vor dem Kofferraum gespeicherten Wasserstoff erzeugt sie Strom für einen Elektromotor. Als einziges Abfallprodukt produziert sie chemisch reines Wasser, das als Dampf aus dem Heck säuselt.

Weiterlesen

Audi: Fertigung des ersten Elektro-SUV ab 2018


Audi beginnt 2018 mit der Großserien-Fertigung des ersten rein elektrisch angetriebenen SUV in Brüssel. Das Werk in der belgischen Hauptstadt erhält zudem eine eigene Batteriefertigung. Die Produktion des bisher dort produzierten A1 verlegt der Autobauer nach Martorell in Spanien.

1509_E_Auto_05_960x640

Der Standort „Audi Brussels“ übernimmt ab 2018 die Serienfertigung des ersten Elektro-SUV. Die Konzeptstudie „e-tron quattro concept“, die Audi 2015 auf der IAA in Frankfurt präsentierte (wir berichteten), soll einen Ausblick auf das geplante E-Auto geben, so der Ingolstädter Autobauer.

Weiterlesen

Sechs Millionen Pfund für den Elektro-Morgan


Morgan baut seit jeher klassische Roadster mit potentem V8-Motor. Doch die englische Edelschmiede will und muss sich neu erfinden. Schon 2012 zeigten die Briten einen Elektro-Prototypen – der nie gebaut wurde. Nun jedoch sollen marktreife Modelle kommen. Dafür hat Morgan eine kräftige Finanzspritze erhalten.

Diese flache Flunder soll Morgan-Fans jede Menge Fahrspaß bereiten – und das mit Elektromotor.

„Das APC hilft denen, die gute Ideen im Bereich innovativer Technologien haben, und bringt sie mit denen zusammen, die sie und ihre Produkte auf den Markt bringen können“. So beschreibt sich das britische Advanced Propulsion Centre (APC) und hilft auch einer englischen Sportwagenlegende: Sechs Millionen Pfund überweist das APC zusammen mit den beiden Firmen Delta Motorsport und Potenza Technology an Morgan.
Weiterlesen

Mercedes: Brennstoffzellen-SUV ab 2017


Thomas Weber, der Vorstandschef für Forschung und Entwicklung bei Daimler, macht es offiziell: Ab 2017 wird es einen SUV Mercedes GLC mit Brennstoffzelle geben, der in Serie geht.

1601_Mercedes_GLC_960x640

Für den „GLC F-Cell“ habe der Autohersteller eine neue Brennstoffzelle entwickelt, die so kompakt sei, dass sie im Motorraum des SUV Platz finde. Genauere technische Details machte Weber nicht.

Weiterlesen

E-Dreirad: Lösung für Großstädte?


Könnte diese Erfindung die Lösung für das Verkehrschaos in überfüllten Großstädten sein? Das „Massachusetts Institute of Technology“ (MIT) in den USA hat in Kooperation mit dem „Institute for Information Industry“ in Taiwan ein E-Dreirad für den Stadtverkehr entwickelt.

Umweltschonend, selbständig und förderlich für die eigene Fitness: Das "Persuasive Electric Vehicle"

Umweltschonend, selbständig und förderlich für die eigene Fitness: Das „Persuasive Electric Vehicle“

Das „Persuasive Electric Vehicle“ (PEV) kann Personen transportieren und soll auch logistischen Zwecken dienen: Die Vision der Entwickler besteht darin, dass sich die Bewohner einer Stadt die Dienste des Dreirads teilen – da es autonom fahren kann, kann das PEV an den gewünschten Ort gelangen, den Fahrgast transportieren und danach leer weiterfahren, um weitere Fahrgäste zu abzuholen.

Weiterlesen

Hyundai Ioniq: Konkurrenz für den Prius


Hybrid, Plug-in, Elektroauto: Der Hyundai Ioniq wird mit insgesamt drei Antriebsarten verfügbar sein. Doch mehr war bisher kaum bekannt. Nun präsentiert Hyundai neue Details und weitere Bilder. Dabei positionieren die Koreaner den Ioniq klar gegen einen Green-Car-Veteranen – ohne ihn dabei explizit zu nennen.

So sieht der Ioniq auf der Straße aus. Preise und weitere interessante Details werden wohl erst zu seiner Europa-Premiere bekannt werden.

Es ist eine skurrile Ansage: “Wir wollen die Nummer zwei auf dem weltweiten Markt grüner Autos werden”, schreibt Hyundai zu seinen Ambitionen bezüglich des neuen Hyundai Ioniq in einer Pressemitteilung. Bis 2020 solle der koreanische Newcomer dieses Ziel erreichen – und damit zum Toyota Prius aufschließen, der ewigen Nummer eins.
Weiterlesen

Elektro-Neuheiten auf der Detroit Auto Show


Auf der großen US-Automesse sind auch neue Modelle mit Elektroantrieb zu sehen. Audi zum Beispiel präsentiert eine Wasserstoff-Studie. Mercedes und Volvo kündigen für 2016 Plug-in-Hybrid-Versionen ihrer neuen Limousinen an. VW elektrifiziert den Tiguan, Chrysler seinen Kompakt-Van Pacifica.

Wasserstoff-Studie: Die Brennstoffzelle des h-tron quattro concept leistet 110 kW.

Wasserstoff-Studie: Die Brennstoffzelle des h-tron quattro concept leistet 110 kW.

Im Prototyp h-tron quattro concept hat Audi seinen Allradantrieb elektrifiziert. Die Ingolstädter steigen damit in die Brennstoffzellentechnik ein. Wasserstoff dient als Energiequelle für je einen Elektromotor an der Vorder- und an der Hinterachse. Damit beschleunigt die SUV-Studie laut Audi in weniger als sieben Sekunden von 0 auf 100 km/h.
Weiterlesen