BMW entlarvt Fahrerflucht mit „Bumper Detect“


Es passiert häufig auf engen Parkplätzen: Sie kommen zurück vom Supermarkt, wollen Ihre Einkäufe einladen und bemerken einen Kratzer oder sogar eine tiefe Delle. Der Unfallverursacher ist verschwunden und hat auch keinen Zettel hinterlassen. Eine neue Technologie von BMW könnte solche Fälle von Fahrerflucht einfach aufklären. 

Auf der Consumer Electronics Show (CES, 6. bis 9. Januar 2016) in Las Vegas demonstrierte BMW die neue Technologie am Elektromodell i3. Mit Bumper Detect hat der Fahrer zukünftig immer ein Auge auf sein Auto, auch wenn er nicht in der Nähe ist. Grundsätzlich funktioniert das so: Das Fahrzeugnetz BMW Connected sendet einen Hinweis auf das Smartphone, falls das Auto berührt wurde. 

Auf Wunsch aktivieren sich die Bordkameras und schicken Echtzeit-Bilder auf das Handy – oder auf andere mobile Endgeräte der Wahl. Der Fahrer kann darauf unmittelbar reagieren. Wird das Fahrzeug offenbar gerade gestohlen, ruft man die Polizei. Wurde es angefahren, kann man mithilfe der 360-Grad-Kameras das Kennzeichen des Übeltäters filmen und ihn anzeigen, falls er einfach verschwindet.

In welchen Fahrzeugmodellen die Technologie serienmäßig zum Einsatz kommen wird, ist bislang nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s