Die meistgesuchten E-Autos und Hybride


Elektrische Neufahrzeuge kosten häufig deutlich mehr als ihre Artverwandten mit herkömmlichen Motoren. Doch auf dem Gebrauchtwagenmarkt kann man manchmal ein Schnäppchen landen. Das zeigt das Ergebnis einer aktuellen Auswertung der Seiten eines der europaweit größten Online-Anzeigenportale für Autos. Die Top Ten der gebrauchten Stromer im Überblick. 

Ob Elektro oder Hybrid: Auf den Seiten von Autoscout24 ist mittlerweile ein respektabler Markt für Gebrauchte entstanden.

Ob Elektro oder Hybrid: Mittlerweile ist ein respektabler Markt für Gebrauchte entstanden.

Top Ten der Elektro-Modelle

Bei den reinen Elektroautos überrascht das Ranking kaum, auch wenn das am häufigsten aufgerufene E-Auto mit Abstand das teuerste ist. Aber den Tesla Model S möchte scheinbar jeder haben – oder zumindest einmal anklicken und sich die Details genauer ansehen. Der durchschnittliche Gebrauchtwagenpreis laut der Auswertung: Satte 93.378 Euro. Nicht allzu viele User dürften diesen Betrag parat haben. Die Tabelle:

Marke/Modell Durchschnittspreis gebraucht Verteilung Detail-Views
1 Tesla Model S 93.378 Euro 100 Prozent
2 BMW i3 36.411 Euro 18 Prozent
3 Renault Twizy 6.802 Euro 18 Prozent
4 Renault Kangoo Z.E. 13.209 Euro 15 Prozent
5 Opel Ampera* 24.383 Euro 6 Prozent
6 Renault ZOE 16.170 Euro 6 Prozent
7 Peugeot iOn 14.136 Euro 4 Prozent
8 Smart Fortwo Electric Drive 13.209 Euro 4 Prozent
9 Volkswagen
e-up!
21.159 Euro 4 Prozent
10 Volkswagen
e-Golf
31.765 Euro 4 Prozent
 Legende: Anhaltspunkt für die Prozentangaben ist stets Platz 1. Sprich: Platz 2 und 3 hatten jeweils 18 Prozent der Klicks auf Platz 1, Platz 4 hatte nur 15 Prozent der Klicks auf Platz 1 usw.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Top Ten der gebrauchten Hybrid-Modelle

Ähnlich dominant wie der Tesla Model S ist der BMW i8 bei den Klickraten der Hybrid-Fahrzeuge. Der i8 führt die Hitliste mit einem Abstand von 63 Prozent an. Den futuristischen BMW will scheinbar jeder Hybrid-Interessent einmal gesehen haben, ohne ihn vielleicht jemals kaufen zu können. Auf Deutschlands Straßen fährt der Luxus-Hybrid-Sportler ohnehin enorm selten. Auch hier ist also „Window-Shopping“ angesagt. Im Vergleich zum Ranking der reinen E-Autos ist die gesamte Klickverteilung jedoch etwas ausgeglichener. Der Überblick:

Marke/Modell Durchschnittspreis gebraucht Verteilung Detail-Views
1 BMW i8 115.670 Euro 100 Prozent
2 Mercedes-Benz S-Klasse 65.303 Euro 37 Prozent
3 Honda Civic 7.812 Euro 32 Prozent
4 Lexus GS-Serie 33.399 Euro 26 Prozent
5 Mercedes-Benz E-Klasse 35.336 Euro 18 Prozent
6 Peugeot 508 RXH 24.496 Euro 17 Prozent
7 Honda CR-Z 11.534 Euro 17 Prozent
8 Lexus RX-Serie 31.397 Euro 17 Prozent
9 Lexus CT 200h 20.412 Euro 16 Prozent
10 Toyota Prius+ 22.809 Euro 15 Prozent
 Legende: Anhaltspunkt für die Prozentangaben ist stets Platz 1. Sprich: Platz 2 hatte 37 Prozent der Klicks auf Platz 1, Platz 3 hatte 32 Prozent der Klicks auf Platz 1 usw.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Für diese Untersuchung wertete die Online-Plattform AutoScout24 im Zeitraum von Februar bis April 2016 die Klicks auf ihre Seiten aus. Gezählt wurden die durchschnittlich häufigsten Detailseitenaufrufe pro Tag und Fahrzeug, nur deutsche Inserate wurden berücksichtigt.

6 Antworten zu “Die meistgesuchten E-Autos und Hybride

  1. extrem tendenziöse Geschichte das Ganze und auf verhaltene Kritik an dieser Verleumdung reagiert die Redaktion der Motorwelt ungefähr so wie Amerika auf Wikileaks.
    Ich behaupte einmal dass neben allen „Vorteilen“ die Elektroautos ohnehin schon bieten die Schadstofffreiheit schlicht keine Rolle spielen darf denn an die kommt nunmal kein Verbrenner ran. Wäre ja auch zu einfach wenn man mit diesen Elektronen-Schleudern auf einen Schlag die Feinstaubbelastung in den Städten minimieren könnte.

  2. Für mich absolut nachvollziehbar, dass das Tesla Model S auf Platz 1 landet.
    Ich bin schon mehrmals mitgefahren und war jedes Mal voll begeistert.
    Wenn ich das Geld hätte würde ich mir sofort einen holen, schließlich passt die Reichweite sowie die Leistung.

  3. Was wollen uns diese Listen nun sagen?
    Dass der i8 der meist-gesuchte Hybrid-Gebrauchtwagen ist?

  4. Was soll der Schwachsinn, da eAutos inclusive und exclusiv Akkukosten bzw. Akkumiete zu vermischen???

    Tesla: KEINE Akkumiete.
    Twizy: NUR mit Akkumiete!

    Ist das jetzt nur Dummheit oder Absicht, lieber ADAC?

    • Die Tabellen sind ein reines Klick-Ranking. Der Durchschnittspreis ist eine Zusatzangabe ohne Einfluss auf die Wertung. Ob da Batteriemiete drin oder draussen ist, spielt genauso wenig eine Rolle wie das Alter der Gebraucht-Kfz, deren Zustand und deren Ausstattung. Den praktischen Nutzen dieser Tabellen zweifle ich auch an, sie aber wegen fehlender Akkumiete-Unterscheidung als „Schwachsinn“ zu bezeichnen, ist wohl etwas überzogen. Kann es sein, dass „DerHelmut“ halt allzu gerne kritisiert?

  5. Und was sagen uns diese Tabellen jetzt?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s