Solarautos: Hanergy präsentiert vier Prototypen


Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein: Bis zu 350 Kilometer Reichweite, angetrieben nur von Sonnenenergie. Der chinesische Ökostromanbieter Hanergy hat gleich vier E-Prototypen vorgestellt, die das möglich machen sollen.

1607_Hanergy_960x640

Vor über 4000 Gästen wurden in der Firmenzentrale in Peking die vier Solarautos vorgestellt.

Vier Prototypen für vier verschiedene Nutzergruppen: Das chinesische Unternehmen Hanergy versucht sich mit einer Modelloffensive auf dem schwierigen Markt der Elektroautos zu etablieren.

Da gibt es einmal das Allround-Kompaktmodell, den Solar A. Für Transportaufgaben wurde der Solar L konzipiert. Der Solar R kommt dagegen sportlich daher, und ein Modell mit dem Buchstaben O gibt den Cityflitzer. Die beiden letztgenannten weisen erstaunliche optische Ähnlichkeiten mit den BMW-Modellen i8 und i3 auf – ein für China bekanntes Vorgehen.

Jeden Tag 80 Kilometer Sonnenenergie

Viel interessanter als die Optik sind ohnehin die technischen Details. Alle vier Modelle setzen auf reinen Elektroantrieb und sind bis in den letzten Winkel mit Dünnfilm-Solarzellen bestückt. Diese sollen genügend Strom produzieren, um den Fahrbetrieb sicherzustellen. Sollte die Aufladung via Sonne nicht klappen, ist natürlich auch eine Ladung an der Steckdose möglich.

Mit einer kompletten Batteriefüllung sollen 350 Kilometer Reichweite drin sein. Über die bis zu 7,5 Quadratmeter großen Solarflächen kann dann zwischen 8 und 10 kWh Strom gewonnen werden. Damit würde den Autos eine Reichweite von 80 Kilometer zur Verfügung stehen – jeden Tag, allein erzeugt aus Sonnenenergie. In spätestens fünf Jahren soll die Serienfertigung der Solarmodelle angelaufen sein. Die Solarzellenladetechnik könnte aber auch an andere Hersteller verkauft werden und dann bereits früher zum Einsatz kommen.

Hanergy ist nach eigenen Angaben das weltweit führende Dünnschichtsolarenergie-Unternehmen. Als Vorteile der Dünnschicht-Solarzellen gelten ein geringes Gewicht und die hohe Flexibilität. Die Solarzellen können in einer Vielzahl von Produkten integriert werden: Autos, unbemannte Luftfahrzeuge, Handys, sogar in Rucksäcken und Kleidung kommen sie zum Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s