Tagesarchiv: 5. August 2016

E-Auto-Prämie wird bisher kaum beantragt


Nach einem Monat fällt die Bilanz der staatlichen E-Auto-Prämie bescheiden aus. Auf Deutschlands Straßen bis zum Jahr 2020 eine Million E-Autos zu sehen, wie es sich Bundeskanzlerin Angela Merkel einst wünschte, bleibt unwahrscheinlich. 

Die Bundesregierung setzte große Hoffnungen in die E-Auto-Prämie. Die Zahl der Förderanträge bleibt jedoch überschaubar.

Die Bundesregierung setzte große Hoffnungen in die E-Auto-Prämie. Die Zahl der Förderanträge blieb bisher jedoch überschaubar.

Die Idee klang sinnvoll: Die E-Auto-Prämie sollte vor allem diejenigen motivieren, ein elektrisch angetriebenes Auto zu kaufen, die noch unentschlossen sind. Doch nach einem Monat bleibt die Bilanz hinter allen Hoffnungen, ein E-Auto Boom blieb bisher aus. Insgesamt 1,2 Milliarden Euro wären zu verteilen – so viel stellt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) bereit. Bis zum 4. August gingen aber lediglich 1791 Anträge ein. Zum Vergleich: Bei der Abwrackprämie registrierte das Amt innerhalb weniger Tage etwa 150.000 Anträge.  Weiterlesen