Elektrisch gleiten mit dem Nissan BladeGlider


Vor etwa drei Jahren blieben Hunderte Besucher der Tokio Motor Show am Stand von Nissan hängen. Denn dort war das ungewöhnliche Gefährt BladeGlider ausgestellt. Kaum einer rechnete damit, dass es Nissan ernst meint mit dem spektakulären Dreisitzer. Nun präsentierte der japanische Hersteller überraschend einen fahrtüchtigen Prototyp.

Sieht aus wie ein Dreirad, hat aber tatsächlich vier Räder: Der Nissan BladeGlider.

Sieht aus wie ein Dreirad, hat aber tatsächlich vier Räder: der Nissan BladeGlider.

 

 

 

 

Die Pressemitteilung von Nissan beweist Humor: Der BladeGlider sei für Menschen mit Benzin im Blut, steht darin über ein Auto, das ja elektrisch angetrieben ist. Seinem Namen macht es jedenfalls alle Ehre. Das E-Auto ist enorm geräuscharm, betrachtet man das Video des BladeGliders, das derzeit häufig aufgerufen wird. 

Extrem keilförmig sieht der BladeGlider aus. Und mit ein bisschen Abstand von der Seite wirkt es so, als ob das E-Fahrzeug nur drei Räder hätte. Der BladeGlider ist zwar aufgebaut wie ein spitzes Dreieck, hat aber tatsächlich vier Räder und eine Art Mono-Cockpit für den Fahrer. Dahinter befinden sich zwei weitere Sitze. Die Keilform bringt hier einen weiteren Vorteil mit, ganz abgesehen vom niedrigen Windwiderstand: Durch die Bauweise haben die beiden hinteren Mitfahrer viel Beinfreiheit.

Zwei E-Motoren, je 130 kW

Nissan veröffentlichte auch viele technische Details, was darauf hindeutet, dass der Prototyp irgendwann in den kommenden Jahren tatsächlich in Serie produziert werden könnte, wenn auch in Kleinserie. So wird der BladeGlider laut Nissan von zwei 130 kW starken E-Motoren angetrieben, die vom englischen Hersteller Williams Advanced Engineering stammen. Für jedes Hinterrad steht ein Motor zur Verfügung. Auch die Lithium-Ionen-Batterie des Fahrzeugs kommt von Williams.

Mit 1300 Kilogramm Leergewicht ist der E-Flitzer deutlich leichter als etwa das Tesla Model S (2108 kg). Das niedrige Gewicht und der offensichtlich tiefe Schwerpunkt dürften sich sehr positiv auf das Fahrverhalten und auf die Reichweite auswirken. Über Reichweite und Batteriekapazität gab Nissan bislang nichts bekannt.

Die technischen Daten des BladeGlider laut Nissan:

  • Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h
  • Beschleunigung: 0-100km/h: unter 5 Sekunden
  • Leistung: 200 kW (271 PS)
  • Drehmoment: 707 Nm
  • Gewicht: 1300 kg
  • Länge: 4,3 m
  • Breite: 1,8 m
  • Höhe: 1,3 m
  • Radstand: 2, 8 m

Eine Antwort zu “Elektrisch gleiten mit dem Nissan BladeGlider

  1. Wieso müssen Elektroautos immer so Komisch aussehen;-)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s