Uber plant fliegende Strom-Taxis


In dutzenden Filmen wie „Das fünfte Element“ ist es eine Zukunftsvision: Mit dem Taxi von A nach B fliegen, Stau vermeiden, Zeit sparen, Nerven schonen. Das US-Dienstleistungsunternehmen Uber möchte diese Vision Wirklichkeit werden lassen – mit senkrecht startenden E-Taxis. 

Eine verlockende Idee: Fliegende Taxis, ohne Staus und Wartezeiten.

Eine verlockende Idee: Fliegende Taxis, ohne Staus und Wartezeiten.

Elevate nennt sich das ambitionierte Projekt aus den USA. Laut Uber sollen innerhalb von zehn Jahren die fliegenden elektrischen Propellerfahrzeuge auf dem Markt sein. Die US-Amerikaner planen offenbar mit Senkrechtstartern, deren Propeller sich nach oben und nach vorne richten können. Starts und Landungen von flachen Hausdächern wären somit denkbar,  wie etwa in US-Metropolen mit vielen Hochhäusern. 

Die angedachten E-Flieger sind offenbar nicht autonom, sondern werden von einem Piloten gesteuert. Das Bezahl-Prinzip soll so funktionieren wie bislang auch: Uber bietet die Online-Plattform, über die Fahrer und Mitfahrer zusammenfinden. Dafür kassiert Uber seinen Anteil am Transport-Entgelt. Langfristig soll das fliegende E-Taxi günstiger sein als ein herkömmliches Taxi auf der Straße. Zum Start setzt Uber einen Mitfahrpreis von 130 US-Dollar je 15 Minuten an. Dieser Betrag soll innerhalb weniger Jahre auf 20 US-Dollar sinken.

Doch zunächst bleibt die Idee trotz aller konkreten Gedankenspiele eine Vision. Denn Uber wirbt heftig um Partner, die sich an dem Projekt beteiligen. Das milliardenschwere US-Startup möchte sich das Investitions-Risiko teilen, mit Unternehmen wie  Zee, einem Luftfahrtexperten, Joby Aviation, spezialisiert auf Senkrechtstarter, oder auch Ehang, einem Unternehmen, das sich auf Drohnen konzentriert, die Personen befördern können.

Schon 2021 fliegen laut Uber die allerersten elektrischen Senkrechtstarter-Taxis, die auch von Hubschrauberlandeplätzen oder Parkdecks abheben könnten. Sie sollen bis zu 160 Kilometer Reichweite bieten. Die Fluggeräte möchte Uber zusammen mit den umgarnten Flugexperten herstellen. 2026, also schon nach weiteren fünf Jahren, rechnet Uber im Optimalfall mit einem weltweit dichten Netz an fliegenden E-Taxis.

Hier geht es zur Uber-Seite mit allen Infos rund um das Projekt Elevate.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s