Archiv der Kategorie: Hintergrund

Roborace-Renner enthüllt


Ob Autos ohne Fahrer sicherer unterwegs sind, muss sich erst noch herausstellen. Die Macher der Rennserie für autonome Elektro-Rennwagen jedenfalls sind sich sicher, dass sie besser aussehen. Sie preisen das Design ihres Robocar als „kompromisslos schön“.

Atemberaubendes Styling soll das Robocar mit optimaler Leistung verbinden.

Atemberaubendes Styling soll das Robocar mit optimaler Leistung verbinden.

Futuristisch ist es jedenfalls. Dass der selbstfahrende Roboter-Bolide sehr nach Hollywood-Science-Fiction aussieht, ist kein Zufall. Für den Look zeichnet Daniel Simon verantwortlich, der zum Beispiel auch die Lightbikes im Blockbuster Tron: Legacy entworfen hat. Roborace hat den Gestalter mit Filmerfahrung kürzlich als Chefdesigner verpflichtet.
Weiterlesen

Tesla Model 3: Mehr als 325.000 Vorbestellungen


Es ist endlich soweit: Tesla hat sein neuestes E-Fahrzeug Model 3 der Weltöffentlichkeit präsentiert. Wie erwartet, ist der Rummel um das massentaugliche Gefährt des Elektro-Pioniers riesig und die Stimmung entsprechend euphorisch. Die wichtigsten Daten.

So sieht das lang erwartete Model 3 von Tesla aus.

So sieht das lang erwartete Model 3 von Tesla aus.

Das Model 3 von Tesla soll – im Gegensatz zu früheren Modellen – auch für die breite Bevölkerung erschwinglich sein soll. Vom Publikum wurde Tesla-Chef Elon Musk unter frenetischem Applaus und Johlen gefeiert. Sogar von einer „Elektroauto-Revolution“ ist die Rede.

Weiterlesen

Toyota zeigt neuen Plug-In-Prius


Premiere in New York: Im Vorfeld der dortigen Autoshow (25. März – 3. April) hat Toyota nun Details zur Plug-In-Version des neuen Toyota Prius, dem meistverkauften Hybridauto der Welt, verraten. Die Batterie macht den Unterschied – und der Name.

1603_Toyota_Prius_1_960x640

Neuer Name: Toyota nennt den Prius mit Plug-In-Technologie Prime.

Im US-Zyklus soll der neue Steckdosen-Prius laut Toyota 22 Meilen weit, also etwa 35 Kilometer, rein elektrisch fahren können. Das Prüfverfahren gilt als deutlich realistischer als der in Europa verwendete NEFZ. Im NEFZ soll der der neue Prius laut Toyota-Angaben bis zu 50 Kilometer rein elektrisch kommen. Der Verbrauch soll dann bei 1,4 Litern pro 100 Kilometer liegen.

Weiterlesen

Toyota: neue Details zum Plug-In-Prius


Bald beginnt die Autoshow in New York (25. März – 3. April). Einer der Stars der Messe: die Plug-In-Version des neuen Toyota Prius, des meistverkauften Hybridautos der Welt. Nun hat ein japanischer Blog vorab neue Details zu dem Wagen veröffentlicht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Demnach soll der neue Prius PHV seine rein elektrische Reichweite gegenüber seinem Vorgänger aus der dritten Prius-Generation verdoppeln und etwa 50 Kilometer rein elektrisch zurücklegen können, wie der Blog berichtet, der auch Bilder des Plug-In-Hybrids zeigt.

Weiterlesen

Tesla Model 3: Neue Details


Ende März präsentiert Tesla nach dem Model S und Model X sein neuestes Auto Model 3 der Weltöffentlichkeit. Das US-Unternehmen hält hartnäckig geheim, wie das Fahrzeug aussieht. Nun wurde zumindest bekanntgegeben, wie und wann sich Interessenten den Tesla Model 3 reservieren können. 

Teslas neuester Coup, Model 3. Wie wird das E-Auto aussehen?

Teslas neuester Coup, Model 3. Wie wird das E-Auto aussehen?

Weder auf den offiziellen Seiten von Tesla noch in den unendlichen Weiten des Internets findet man ein offizielles Bild des neuen Tesla Model 3. Wie ein Staatsgeheimnis behütet das US-Unternehmen das Design seines neuesten E-Autos. Aber bald lüftet wahrscheinlich Tesla-Chef Elon Musk persönlich den Schleier, der das Antlitz des Fahrzeugs verhüllt. Am 31. März, um 8.30 Uhr US-Zeit (Westküste), soll es so weit sein. Weiterlesen

Wenige E-Autos im Fuhrpark der Regierung


Entgegen ihrer eigenen Zielvorgabe gibt es offenbar immer noch relativ wenige umweltfreundliche Autos in den Flotten der Bundesregierung. Der Spitzenreiter ist das Bundespresseamt, das Schlusslicht das Justizministerium.

Die Bundesregierung hat in puncto Elektromobilität noch einiges nachzuholen.

Die Bundesregierung hat ihre eigenen Ziele bezüglich der Elektromobilität noch nicht erreicht.

Allen politischen Bestrebungen zum Trotz: Die Bundesregierung hat noch immer zu wenige Elektroautos und klimaschonende Wagen im eigenen Fuhrpark. Sie hatte 2011 das Ziel ausgegeben, dass von neu gekauften oder neu angemieteten Wagen in den Bundesressorts zehn Prozent weniger als 50 Gramm des klimaschädlichen Kohlendioxids (CO2) pro gefahrenem Kilometer ausstoßen sollen. Aktuell sind es lediglich fünf der 14 Ministerien, die einen entsprechenden Flotten-Anteil haben. Dies ergab eine Anfrage der Grünen an das Innenressort.

Weiterlesen

Zukunftsvisionen in Genf


Das Model X von Tesla feiert in Genf Europa-Premiere und ist immerhin schon bestellbar. Andere Elektro-Neuheiten auf dem Autosalon (3. bis 13. März 2016) sind dagegen noch Prototypen. Citroën präsentiert mit dem DS E-TENSE genauso eine Studie wie Mitsubishi mit dem eX. Die E-Highlights im Überblick.

Wie Perlen wirken die neu entwickelten LED-Scheinwerfer des DS E-Tense.

Wie Perlen wirken die neu entwickelten LED-Scheinwerfer des DS E-Tense.

Citroëns Premiummarke DS setzt bei ihrem ersten elektrisch angetriebenen Modell auf Luxus und Leistung. 516 Nm Drehmoment und 296 kW (402 PS) geben die Franzosen für den E-TENSE an. Innen prunkt das Concept-Car mit Ledersitzen und einer Mittelkonsole aus gebürstetem Aluminium. An technischen Innovationen bietet es einen digitalen Rückspiegel, der mit der Rückfahrkamera verbunden ist, und eine Klimaanlage, die Verschmutzungen der Außenluft erkennen und herausfiltern soll. 310 Kilometer Reichweite schafft das elektrische Grand Tourisme Coupé laut Hersteller.
Weiterlesen