Schlagwort-Archive: Alexander Dobrindt

E-Mobilität: Förderung für kommunale Projekte


Am gestrigen Donnerstag war es soweit: Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) überreichte in Berlin die ersten Förderbescheide aus dem „Förderprogramm zur batterieelektrischen Elektromobilität“. Das Gesamtvolumen der Förderung beläuft sich auf 7,1 Millionen Euro.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt bezeichnete das Programm aufgrund der vielen Förderbescheide als "großen Erfolg".

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt bezeichnete das Programm aufgrund der vielen Förderbescheide als „großen Erfolg“.

 

Es sind 96 Projekte, die das Förderprogramm des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mit der Gesamtsumme von 7,1 Millionen Euro unterstützt. Das Geld fließt Städten, Gemeinden, Landkreisen und weiteren kommunalen Akteuren zu, die damit die Elektromobilität vor Ort aufbauen sollen. Das BMVI ermöglicht so Gesamtinvestitionen von etwa 17 Millionen Euro. Weiterlesen

300 Millionen Euro: Bund will Ladesäulen fördern


Eine Million Elektrofahrzeuge sollen bis zum Jahr 2020 auf deutschen Straßen fahren. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat diese Zielvorgabe schon vor Jahren ausgegeben. Eine Kaufprämie ist immer wieder im Gespräch, um E-Autos zu fördern. Nun kündigt CSU-Verkehrsminister Alexander Dobrindt weitergehende Maßnahmen an.

Eine lückenhafte Infrastruktur von Ladestellen für Elektroautos ist nach wie vor ein großes Hemmnis für viele potenzielle E-Autofahrer.

Eine Million bis 2020: Die Merkel-Vorgabe für E-Autos in Deutschland wirkt wie ein ewiges Versprechen. Wie ein Kiez, der sich rasant entwickelt und kurz vor dem Durchbruch zum neuen Hotspot der Stadt steht. Doch die Realität ist ernüchternd: Die Nachfrage nach Elektroautos in Deutschland ist weiter schwach. Im vergangenen Jahr wurden 12.363 E-Autos neu zugelassen – verglichen mit 3,2 Millionen Pkw mit herkömmlichen Verbrennungsmotoren.

Weiterlesen

E-Parkplätze: Minister spricht Klartext


Alexander Dobrindt (CSU) gibt Gas. Verzeihung, natürlich gibt er Strom. Wie der Verkehrsminister in einem Interview mit der „Bild“ bestätigte, ist die Elektromobilität für ihn ein zukunftsfähiges Konzept und ein wichtiger Teil des Mobilitätsmixes.

Nicht nur in Tiefgaragen: Kostenlose E-Stellplätze sollen laut Minister Dobrindt bald überall in der Stadt entstehen.

Nicht nur in Tiefgaragen: Kostenlose E-Stellplätze sollen laut Minister Dobrindt bald überall in der Stadt entstehen.

Auf die Frage, wie sich die Sonderparkplätze für E-Autos und Carsharing auf Pendler und Normalfahrer auswirken würden, sagte Dobrindt: „E-Autos gehören zur Mobilität der Zukunft dazu. Deshalb wollen wir diese Technik weiter fördern. Parkplätze und Ladestationen sind ein attraktiver Anreiz.  Weiterlesen

Elektromobilitätsgesetz: Privilegien statt Prämien


Bundesverkehrsminister Dobrindt verspricht noch für 2014 ein Fördergesetz für E-Autos.

Bundesverkehrsminister Dobrindt verspricht noch für 2014 ein Fördergesetz für E-Autos.

Noch in diesem Jahr will Alexander Dobrindt (CSU) ein erstes Gesetz zur Förderung von Elektroautos verabschieden. Ein „E“ auf dem Kennzeichen soll dann Sonderrechte beim Parken einräumen und das Benutzen der Busspur erlauben. Staatliche Kaufprämien sind dagegen weiterhin nicht geplant.
Weiterlesen

Dobrindts Pläne für die Förderung von Elektroautos


Kaufanreiz ja, finanzielle Förderung nein: Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt kündigte in einem Interview der „Rheinischen Post“ ein Elektromobilitätsgesetz an, das den Absatz von Elektroautos steigern soll, allerdings ohne Prämie für den Käufer.

Verkehrsminister Alexander Dobrindt möchte die Elektromobilität fördern, allerdings ohne dafür Geld in die Hand zu nehmen.

Verkehrsminister Alexander Dobrindt möchte die Elektromobilität fördern, allerdings ohne dafür Geld in die Hand zu nehmen.

Weiterlesen