Schlagwort-Archive: Aston Martin

Enthüllt: Sportwagen von Aston Martin und Red Bull


Aston Martin und Red Bull Racing haben ihr lange erwartetes gemeinsames Projekt präsentiert: Den Supersportwagen AM RB 001. Der Kaufpreis liegt in Millionenhöhe.

Das Hypercar soll es auf über 350 km/h schaffen.

Das Hypercar soll es auf über 350 km/h schaffen.

Die englische Edelschmiede Aston Martin und der Rennstall Red Bull haben den exklusiven Sportwagen mit Formel-1-Technik Anfang Juli in Gaydon enthüllt. Der „AM RB 001“ soll 2018 als Kleinserie starten. Es sollen zwischen 99 und 150 Straßenverkehrsautos und 25 Rennboliden produziert werden. Weiterlesen

Aston Martin setzt auf Strom


Noblesse électrique: Aston Martin hat den Prototypen einer elektrischen Variante seiner Sportlimousine Rapid vorgestellt. In zwei Jahren soll der RapidE auf den Markt kommen.

Die britische Williams Advanced Engineering baute den Elektroantrieb des Aston Martin RapidE.

Die britische Williams Advanced Engineering baute den Elektroantrieb des Aston Martin RapidE.

Technische Einzelheiten hat Aston Martin noch nicht verraten. Britische Medien spekulieren, dass den RapidE 735 kW (999 PS) antreiben werden. Zum Vergleich: Im aktuellen Rapid S steckt ein Sechsliter-Zwölfzylinder, der 410 kW (558 PS) leistet.
Weiterlesen

Elektrisches Abenteuer: DBX


Traditionsmarke Aston Martin wagt sich auf Neuland. Bald soll eine elektrische Version des Modells DBX zu kaufen sein. Äußerlich — so hieß es aus Unternehmenskreisen — soll der DBX weitgehend dem Prototyp entsprechen, der auf dem Genfer Autosalon (5. bis 15. März 2015) zu sehen war.

Sieht aus wie ein Tarnkappenbomber, fährt aber in einigen Jahren als Elektroauto auf den Straßen: Aston Martin DBX.

Sieht aus wie ein Tarnkappenbomber, fährt aber in einigen Jahren als Elektroauto auf den Straßen: Aston Martin DBX.

Ende April verkündete Aston-Martin-Chef Andy Palmer in einem Interview mit dem Branchenmagazin „Automobil Produktion“ eine Überraschung: Das Konzeptfahrzeug DBX soll so bald wie möglich serienreif sein, als Elektro-Crossover-SUV produziert werden und im Jahr 2019 zu kaufen sein. Der Konzern habe dafür 200 Millionen britische Pfund zur Verfügung gestellt. Weiterlesen