Schlagwort-Archive: Batterietechnologie

Die Zehn-Millionen-Frage


Die britische Regierung hat für den Erfinder der Batterie der nächsten Generation einen Preis ausgeschrieben, der die Motivation der Fachwelt in ungeahnte Höhen treiben könnte: Zehn Millionen britische Pfund (etwa 13,65 Millionen Euro) ist es der Regierung wert, in diesem Fachgebiet entscheidend voranzukommen. 

Gehört dieses Bild bald der Vergangenheit an? Eine neue Batterietechnologie könnte Ladezeiten und Reichweite deutlich verkürzen.

Gehört dieses Bild bald der Vergangenheit an? Eine neue Batterietechnologie könnte Ladezeiten verkürzen und die Reichweite entscheidend erhöhen.

Der britische Finanzminister Danny Alexander wollte es sich nicht nehmen lassen, die Nachricht des Preisausschreibens persönlich zu verkünden: „Die Herausforderung ist, die wissenschaftliche Forschung unseres Landes zu Höchstleistungen anzutreiben und eine neue Art der Batterie zu entwickeln, die auf dem allerhöchsten Stand der Technologie und massenproduktionstauglich ist.“ Weiterlesen

Horror vor dem Feuerunfall: Rundgang durch ein Batterielabor


Das Beispiel Tesla macht es deutlich: Jedes Feuer eines Akkus im Elektroauto ist eines zu viel. Und bedeutet einen Rückschlag für den betroffenen Autohersteller. Selbst wenn niemand dabei verletzt wird: Der Respekt vor den Gefahren von Hochenergie-Speichern kann gar nicht groß genug sein. Damit die Akkus für den Serieneinsatz zugelassen werden, müssen sie nicht nur eine gewisse Lebensdauer, sondern vor allem größtmögliche Sicherheit im Pkw bieten.  Weiterlesen

Elektro-Kurswechsel bei Audi


Elektrischer Hochleistungssportler: Audi R8 e-tron.

Elektrischer Hochleistungssportler: Audi R8 e-tron.

Vor einem Jahr hat Audi die Produktion reiner Elektroautos auf Eis gelegt. Doch jetzt gab es in Ingolstadt anscheinend ein Umdenken. Im Interview mit dem „Handelsblatt“ weckt Entwicklungschef Ulrich Hackenberg die Erwartung, dass der Sportwagen R8 e-tron mit verbesserten Batterien in Serie gehen wird.
Weiterlesen

Der Stoff, aus dem Elektro-Träume sind


TUM heißt der Stoff, der Elektromobilitäts-Fans träumen lässt.

TUM heißt der Stoff, der Elektromobilitäts-Fans träumen lässt.

Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben neues Elektrodenmaterial entwickelt, das deutlich mehr Energie speichern kann als bislang möglich. Dadurch könnten in Zukunft wesentlich größere Reichweiten in der Elektromobilität realisiert werden.  Weiterlesen