Schlagwort-Archive: Chevrolet

Opels neuer E-Kleinwagen: Weltpremiere in Paris


Schon 2017 steht der Opel Ampera-e bei deutschen Händlern. Dabei ist der Opel eigentlich nichts anderes als ein Chevrolet mit Blitz im Kühlergrill. Auf dem kommenden Autosalon in Paris feiert der Elektrowagen seine Weltpremiere. Die ersten Daten.

1608_Opel_Ampera_960x640

Weltpremiere in Paris: der Opel Ampera-e.

Der Preis:  lediglich 30.000 Dollar. Die Reichweite: Mehr als 300 Kilometer. General Motors (GM) – Chefin Mary Barra enthüllte Anfang 2016 voller Stolz den Chevrolet Bolt. Er soll im Herbst 2016 auf die Straße kommen – allerdings nur in den USA.  Europäische E-Auto-Fans hätten somit eine Kaufoption weniger als Fahrer in Amerika. Weiterlesen

Opel verkauft ab 2017 neuen E-Kleinwagen


Als Chevrolet das Elektroauto Bolt auf der Messe Consumer Electronics Show (CES, 6. bis 9. Januar 2016) in Las Vegas vorstellte, spekulierte das Fachpublikum bereits: ‚Das könnte ein neues E-Auto von Opel werden‘. Und so kommt es auch. Ab 2017 steht der Bolt als „Ampera-e“ bei deutschen Händlern.

Logo-Tausch: In Deutschland wird der Blitz am Kühlergrill kleben. So sieht der Opel Amper-e aus.

Logo-Tausch: In Deutschland wird der Blitz am Kühlergrill kleben statt des Chevrolet-Kreuzes. So sieht der Opel Ampera-e aus.

Die Chefin des Opel-Mutterkonzerns General Motors (GM) ließ es sich nicht nehmen, die Deutschlandpremiere persönlich anzukündigen. Mary Barra befand sich gerade bei einem Kongress der GM-Tochter Opel in Bochum, als sie die frohe Botschaft in die Opel-Welt setzte. Ab 2017 benennt GM das E-Auto Chevrolet Bolt für den deutschen Markt um und verkauft es unter dem Namen Ampera-e. Voraussichtlich wird die Deutschland-Version des Bolt im Oktober während des Pariser Autosalons vorgestellt. Weiterlesen

Diese Stromer stehen in den Startlöchern


Die CES in Las Vegas war mal eine Messe für Unterhaltungselektronik. Inzwischen ist sie für die Autobauer so wichtig geworden, dass GM dort den neuen Tesla-Konkurrenten präsentieren wird. Auch auf den Autoshows in Los Angeles und Detroit gibt es neue Stromer zu sehen.

Der elektrische Crossover Chevrolet Bolt soll etwa 320 Kilometer Reichweite haben. Die Batterien des US-Stromers stammen aus Südkorea, von LG Chem.

Fährt die neue E-Klasse von Mercedes selbstständig – und wenn ja, dann auch mit Hybridantrieb? Und was verbirgt sich hinter dem 90-Prozent-Plan von Geely? Einige Fragen zu den Elektro-Neuheiten auf den Messen in Los Angeles (20.-29.11.2015), Las Vegas (6.-9.1.2016)  und Detroit (16.-24.1.2016) lassen sich schon beantworten.

Weiterlesen

TCO-Studie: Wer elektrisch fährt, spart bares Geld


Im Vergleich zu Autos mit herkömmlichen Motoren kosten sowohl der Nissan Leaf als auch der Chevrolet Volt (baugleich mit dem Opel Ampera) zwar mehr in der Anschaffung. Vergleicht man aber die Gesamtkosten samt Betriebsaufwand, sind sie deutlich günstiger. Das ist das eindeutige Ergebnis einer Studie aus den USA.  Weiterlesen