Schlagwort-Archive: Daimler

Von 2018 an: Borgward baut E-SUV in Bremen


Borgward baut wieder Autos. Die Basis wird aus China importiert, die Endmontage folgt bald auch in Deutschland: Die wiederbelebte Marke wird ein Werk in Bremen errichten und dort ein Elektro-SUV zusammenschrauben. Und auch ein Konkurrent investiert in den Standort Bremen.

Borward is back – mit einem Elektro-SUV, das in Bremen montiert werden soll.

Das Konzept der Borgward-Wiedergeburt ist ungewöhnlich. Denn der Bau des  Wagens erfolgt in Kooperation mit einem chinesischens Partner, doch die Endmontage soll im Hochlohnland Deutschland erfolgen – und nicht am weitaus günstigeren Standort China. Weiterlesen

Smart: Alle Modelle künftig auch elektrisch


Als weltweit erster Hersteller bietet Smart alle seine Modelle sowohl mit herkömmlichem als auch elektrischem Antrieb an. Die neuen E-Smarts feiern ihre Premiere in wenigen Tagen auf dem Pariser Autosalon.

Nach Deutschland und Italien ist China der drittgrößte Absatzmarkt für Smart-Fahrzeuge.(Quelle: Daimler Media)

Nach Deutschland und Italien ist China der drittgrößte Absatzmarkt für Smart-Fahrzeuge.(Quelle: Daimler Media)

Smart-Modelle unter Strom: Alle Varianten des Kleinwagens wird es künftig auch mit Elektroantrieb geben, verkündet das Stuttgarter Unternehmen. Die Daimler-Tochter wird die Modelle Fortwo, Forfour und Cabrio Electric Drive  vom 1. bis zum 16. Oktober auf dem Automobilsalon in Paris präsentieren.

Weiterlesen

IAA für Nutzfahrzeuge: Wann kommen die E-Laster?


Vor allem in Städten sind Diesel-Nutzfahrzeuge ein Problem. Auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 (22.-29.9.) in Hannover zeigen die Hersteller nun erste Alternativen mit E-Antrieb. Doch Lösungen für den Fernverkehr gibt es noch wenige.

Der E-Crafter von VW soll Lieferdienste ohne Emissionen im urbanen Bereich ermöglichen.

Der e-Crafter von VW soll Lieferdienste ohne Emissionen im urbanen Bereich ermöglichen.

 

Die IAA Nutzfahrzeuge ist die Leitmesse der Branche. Sie befasst sich traditionell unter anderem mit Autopilot-Funktionen, die Unfälle vermeiden und den Abgasausstoß reduzieren sollen. Auch Digitalisierung und Vernetzung spielen thematisch eine große Rolle.

Weiterlesen

Deutschlands erste Autobahn-Wasserstofftankstelle


Zu Wochenbeginn wurde Deutschlands erste, direkt an einer Autobahn gelegene Wasserstoff-(H2)-Tankstelle eingeweiht und in Betrieb genommen. Auch die Politik war anwesend: Die parlamentarische Staatssekretärin für Verkehr, Dorothee Bär, sprach von 50 weiteren deutschen H2-Tankstellen.

Sieht unspektukäler aus, ist aber eine Premiere. Hier kann nur Wasserstoff getankt werden. Im Hintergrund: Ein Wasserstofflaster.

Sieht unspektakulär aus, ist aber eine Premiere, hier kann nur Wasserstoff getankt werden. Im Hintergrund: Ein Wasserstofflaster.

Die neue H2-Zapfsäule am Autohof Geiselwind, an der A3 zwischen Würzburg und Nürnberg, liegt zentral und verknüpft die bereits vorhandenen Betankungsmöglichkeiten in den Metropolregionen Frankfurt am Main, Stuttgart und München. Sie bildet somit einen Knotenpunkt für Elektrofahrzeuge mit Brennstoffzelle in Deutschlands Süden. Weiterlesen

Fahren lernen mit E-Autos


Daimler startet einen interessanten Versuch im Großraum Stuttgart. Um das Verständnis für Elektromobilität an der Basis zu fördern, stellt das Unternehmen einigen Fahrschulen jeweils zwei E-Autos zur Verfügung. Fahranfänger sollen so die Technik besser kennenlernen. Auch die ersten Meter fahren sich dadurch einfacher.

Kein Schalten, kein kuppeln: Die ersten Fahrversuche fallen mit E-Autos deutlich leichter als mit herkömmlichen Fahrzeugen.

Kein Schalten, kein Kuppeln, nur „Gas“ geben: Die ersten Fahrversuche fallen mit E-Autos deutlich leichter als bei herkömmlichen Fahrzeugen mit Gangschaltung.

Am 10.  April begann die E-Auto-Initiative an fünf Fahrschulen der Academy Holding. Daimler stellt die Fahrzeuge – jeweils ein Smart Fortwo und eine Mercedes B-Klasse – zur Verfügung. Die Idee dahinter: Fahrschüler sollen von Beginn an nicht nur herkömmlichen Autos mit Verbrennungsmotor und Handschaltung begegnen. Sie sollen auch E-Autos fahren, sie aufladen, Begriffen wie „Rekuperation“ begegnen und die Technik dahinter ein wenig erforschen. Gleichzeitig soll so die Begeisterung für den alternativen Antrieb steigen. Weiterlesen

Brennstoffzelle statt Batterie-Auto? Toyota setzt auf „Zukunft“


Bei der Hybridtechnik war Toyota der Vorreiter der Autowelt — mit Erfolg. Jetzt preschen die Japaner mit einer neuen Technologie voran. Lässt der Branchenprimus die Konkurrenz auch bei der Brennstoffzelle stehen oder verspekuliert sich Toyota mit den „Fool Cells“?

Der "Mirai" - so sieht Toyotas Zukunft aus.

Der „Mirai“ – so sieht Toyotas Zukunft aus.

Weiterlesen

Mercedes B-Klasse Electric Drive: Ab sofort bestellbar


Der Antrieb ist von Tesla, die Hülle von Mercedes: B-Klasse Electric Drive.

Der Antrieb ist von Tesla, die Hülle von Mercedes: B-Klasse Electric Drive.

Ein weiterer namhafter Hersteller bietet in Deutschland ein Elektroauto zum Kauf an. Die ersten Fahrzeuge der Mercedes B-Klasse Electric Drive sollen noch in diesem Jahr ausgeliefert werden. Die Elektro-B-Klasse ist teurer als der E-Golf und deutlich günstiger als ein Tesla Model S. 

Weiterlesen

Infrastruktur für E-Mobilität: „Da hapert es leider noch“


1408_Annette_WinkleR_960x640
Autohersteller brauchen dringend Elektrofahrzeuge, um die strengen CO2-Vorgaben der EU zu erfüllen. Daimler-Managerin Annette Winkler fordert deshalb eine neue „Förderkultur“.

Weiterlesen

E-Auto für China – von Daimler und BYD


Auf der Messe „Auto China“ in Peking (20. bis 29. April) feiert er Weltpremiere: der Denza, das Gemeinschaftsprodukt des Stuttgarter Traditionsunternehmens Daimler und des jungen chinesischen Autobauers und Batterieherstellers BYD (Build Your Dreams).

Noch mit Tarnfarben: Auf der Auto Show in Peking wird der Denza vorgestellt.

Noch mit Tarnfarben: Auf der Auto Show in Peking wird der Denza vorgestellt.


Weiterlesen

Drei Engel für die Brennstoffzelle


Der Brennstoffzelle attestieren die Autobauer derzeit das größte Potenzial für emissionsfreies Fahren. Um die Technologie nun endlich marktfähig zu machen, und die bisherigen Schwächen auszumerzen, haben sich jetzt Daimler, Renault-Nissan und Ford zu einer Forschungsallianz zusammengeschlossen.

Die Automobilindustrie legt viel Hoffnung in die Brennstoffzelle, weil sie eine lange Reichweite verspricht. Derzeit ist sie für den Massenmarkt aber zu teuer.

Die Automobilindustrie legt viel Hoffnung in die Brennstoffzelle, weil sie eine lange Reichweite verspricht. Derzeit ist sie für den Massenmarkt aber zu teuer.

Weiterlesen