Wie viel ist ein Elektroauto wert?


Heute, noch exakt bis 15 Uhr, findet eine interessante Aktion im Internet statt: die Versteigerung von Elektroautos. Insgesamt 15 Stromos der Firma German E-Cars werden vom Land Nordrhein-Westfalen meistbietend abgegeben. Vier Stunden vor Ablauf der Versteigerung stehen die Gebote zwischen rund 11.000 und 15.000 Euro. Das älteste Fahrzeug ist im Juli 2010 zugelassen worden. Der meist gefahrene Stromer hat eine Laufleistung von weniger als 5000 Kilometer. Neu kostete der Stromos von German E-Cars knapp 42.000 Euro. Wir sind gespannt, zu welchen Preisen die Wagen heute Nachmittag den Besitzer wechseln. Der Wertverlust für den Erstbesitzer dürfte auf jeden Fall enorm sein. Sie finden die Auktion unter http://www.autorola.de

9 Antworten zu “Wie viel ist ein Elektroauto wert?

  1. Und wo finde ich die liste aller stationen egal ob kostenlos oder adac?

  2. 1. Als erstes muss ich Herrn Stowasser recht geben. Die Zielgruppe war die falsche. Wären die Fahrzeuge auf frei zugänglichen Auktionshäusern verhökert worden, sie hätten deutlich mehr erzielt.
    2. Der Stromos ist einfach nur ein Umbau eines normalen Kleinwagens (Suzuki Splash, baugleich mit Opel Agila), bei dem lediglich der Benzinmotor durch ein Elektromotor getauscht wurde. Ansonsten bietet er keinerlei Zusatzwert. Es ist und bleibt ein langweiliger Kleinwagen.
    3. Der Stromos ist inzwischen für ~33.000€ zu haben (neu!). Von daher sind die erzielten Preise, unter Berücksichtigung von 1., zwischen 15.000€ und 17.000€ garnicht so schlecht.
    4. Die Preisvorstellungen von Herstellern und den Kunden driften bei den E-Fahrzeugen weit auseinander. Daher spielgelt der Preis eines Gebrauchtwagen den tatsächlichen Marktwert wieder. Daran kann man auch ablesen, wieviel er neu kosten müsste, damit die Absatzzahlen stark ansteigen. Nämlich höchstens 25.000€. Wenn man diesen Neupreis ansetzt, ist der Wertverlust schon garnicht mehr so hoch.

    Natürlich kann ich die Hersteller verstehen, die greifen jetzt erstmal den Technikfreaks in die Tasche. Die Preise werden aber schnell purzeln und dann wirds auch für Otto-Normalverdiener interessant.

  3. „42000 Euro“ Neupreis?
    Da gibts sogar fast einen neuen Ampera dafür!
    Was soll der Spass???
    Noch eine neue ANTI-Werbe-Kampagne?
    „Witzig“ ist ´mal wieder, dass die Preisliste des Herstellers auf der HP von 2010 ist!
    Anscheinend braucht Nordrhein-Westfalen eine neue Abschreibungsmöglichkeit… ;-(
    Und wenn schon Auktion, dann doch Bitte bei dem BEKANNTEN Auktionshaus.
    Oder kann man da nicht so einfach steuern, was passiert…?

    • Schönen Dank für den MinusDaumen..
      Kann ja wohl nur noch schlimmer werden nach der Rückrufaktion beim Ampera wegen ???
      Akku?
      oder was?
      Passt aber gut in´s gleiche Bild.
      Leider.
      Ich bin immer noch der Meinung, dass man für unter 10.000€ jedes Auto auf elektrisch umbauen könnte, wenn da nicht die vielen Anderen wären….

  4. Liebe Redaktion,
    Es mag überraschen, aber auch ein Elektroauto ist ein Auto, das sich normalen Marktgrundsätzen von Angebot und Nachfrage unterwerfen muss. Ein Angebot von 15 Stromos auf einer eher eingeschränkten Plattform wird hier wohl kaum den erzielbaren Marktpreis widerspiegeln.
    Bei einer professionellen Vermarktung dieser Fahrzeuge an Endverbraucher bzw. Nutzer lässt sich sicherlich ein deutlich höherer Preis erzielen als auf einer Internetplattform die dem gewerblichen Handel vorbehalten ist. Die Verallgemeinerung von Elektroautos ist in dieser Hinsicht naiv und fehl am Platz. Zum Beispiel beim Tesla Roadster sehen wir eine sehr hohe Wertstabilität, von denen die meisten Fossilienautos nur träumen können. Da dies unter anderem durch Qualität, Meilensteincharakter und eine begrenzte Stückzahl gestützt ist wird dies wahrscheinlich langfristig Bestand haben. Auch die Wahl des Marktplatzes ist letztendlich entscheidend für den zu erzielenden Preis.

  5. Wenn NRW die Geräte ohne wirklich triftigen Grund verhökern sollte, dann braucht sich dort wohl niemand ob des Wertverlustes zu beklagen. Dann bleibt mir nur Mitleid mit den Entscheidungsträgern…

  6. onlyelectrodriver

    Mich würde interessieren warum das Land Nordrhein-Westfalen
    15 Stromos wieder verkauft , ich denke wenn diese Fahrzeuge im
    Fuhrpark bleiben würden, könnte der Staat CO2 einsparen .
    Persönlich sind die Stromos für mich alltagstauglich , selbst erstromert
    m.f.g onlyelectrodriver

    • Speziell, wenn man den exorbitanten Kaufpreis einmal weitestgehend aus dem Fenster „geschmissen“ hat…

      Absolute Zustimmung.

      • Tja, das dürfte wohl so ähnlich sein mit den „veralteten“ U- und S-Bahnen: die werden für ein „Butterbrot“ verschachert, funktionieren aber meistens noch stabiler als die sündteuren nagelneuen…
        Schimpft sich wohl „Abschreibung“ und „Entwicklungshilfe“ (bei der natürlich auch der Eine oder Andere ganz gut dabei verdient…).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s