BMW und Daimler entwickeln gemeinsames Induktions-Ladesystem


BMW, Daimler, Elektroauto, E-Auto, Induktion

In drei Jahren sollen das Induktionssystem von BMW und Daimler erhältlich sein.

Kabellos glücklich? BMW und Daimler entwickeln gemeinsam ein System zum Laden von Elektroautos – es soll per Magnetfeld anstatt mit Steckdose funktionieren.

Früher hatten Telefone ein Kabel. Das war unpraktisch, unschön und ist inzwischen Gott sei Dank unnötig. Denn die Technik hat sich weiterentwickelt, inzwischen funktionieren Telefone schnurlos. Dieselbe Entwicklung könnte bald auch der Ladevorgang für Elektrofahrzeuge nehmen. Daimler und BMW arbeiten gemeinsam an einer Induktionstechnologie für Fahrzeuge mit Stromantrieb. In spätestens drei Jahren sollen erste Ergebnisse der Kooperation serienreif sein, BMW-Prototypen seien schon jetzt im Einsatz, ließ der Münchner Autobauer verlauten.

Ladeleistung von bis zu 7 kW

Die beiden Hersteller planen laut Angaben von BMW ein einheitliches System zur kabellosen Ladung von Elektroautos und Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen. Die technische Voraussetzung dafür bilden eine Komponente an Bord des Fahrzeugs und sowie eine außerhalb des Wagens: Der Fahrer muss den Wagen, in dem eine Sekundärspule montiert ist, über einer Bodenplatte mit integrierter Primärspule platzieren, damit der Ladevorgang beginnen kann. BMW und Daimler versprechen eine kompakte, leichte und materialschonende Bauweise, außerdem eine enge räumliche Begrenzung des Magnetfelds, um andere Geräte in der Umgebung nicht zu beeinträchtigen.

Das Prinzip der Induktion beruht auf einem magnetischen Wechselfeld, das zwischen den beiden Spulen im Fahrzeug und im Boden entsteht. Das System gilt als sehr effektiv und verspricht einen Wirkungsgrad von mehr als 90 Prozent. Die Ladeleistung der BMW-Daimler-Kooperation soll bei 3,6 kW liegen. Das würde ausreichen, um die Batterien von Plug-in-Fahrzeugen in zwei bis drei Stunden aufzuladen. Für reine Elektrofahrzeuge soll die Technologie bis zu 7 kW Ladeleistung zur Verfügung stellen, damit deren Energiespeicher über Nacht vollständig gefüllt werden können.

App informiert über Ladezustand

Außerdem soll die induktive Ladung wetterunabhängig funktionieren, so BMW. Dadurch könnte das System theoretisch überall auf öffentlichen Straßen installiert werden und damit einen wesentlichen Nachteil bisheriger kabelbasierter Lösungen kompensieren.

Bei all den Neuerungen soll die Induktion allerdings auch eine Funktion bieten, die schon heute von den Wandboxen für die heimische Garage bekannt ist: die Einbindung von Smartphones. Eine App wird den Fahrer über den Ladezustand seines Wagens informieren.

3 Antworten zu “BMW und Daimler entwickeln gemeinsames Induktions-Ladesystem

  1. Jetzt fehlen doch nur noch leistungsfähige Solarmodule auf dem Dach der Garage und schon fährt man wirklich umweltfreundlich.
    Schade nur, dass das System wieder nur für die richtig teuren Marken geschaffen wird. Wie soll E-Driving so zum Standard werden?

  2. Was bei Elektrozahnbürsten schon seit etlichen Jahren funktioniert sollte auch bei E-Mobilen gehen.
    Schade ist nur, dass 2 Hersteller wieder allein losziehen, um ein Problem zu lösen, das in nicht all zu ferner Zukunft viele betreffen wird. Würden stattdessen alle Hersteller Ihre Fähigkeiten einbringen, könnte ein Produktübergreifendes Standardsystem entwickelt werden. Die Möglichkeiten wären riesig – Induktionsschleifen auf Parkplätzen in der Tioefgarage oder auch als Zubehör für die eigene Fertiggarage, und egal mit welchem E-Mobil du kommst, du stellst es ab und es wird „betankt“.

  3. NAJA …“entwickeln gemeinsam ein System zum Laden von Elektroautos“ …

    „Schaffen FAKTEN um sich vom „Wettbewerb“ abzugrenzen“… passt wohl eher.
    Induktive Ladesysteme gibts ja genug – von Primove bis zu Qualcom …
    Hier gehts wohl darum die Zulieferer auf einen eigenen STANDARD zu bringen.
    (So wie man unbedingt CCS durchdrueckt – auch wenn ChaDeMo von den
    Asiaten schon seit ein paar Jahren funktioniert)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s