Tesla Model III: Günstig und massentauglich


Der Tesla Model S – ähnlich schick, aber kleiner soll das Model III sein.

Der Tesla Model S – ähnlich schick, aber kleiner soll das Model III sein.

Ab 2017 greift Tesla die Konkurrenz in der Liga des 3er BMW an – und zwar rein elektrisch. Das hat Tesla-Gründer Elon Musk bestätigt. Ursprünglich sollte der massenmarkttaugliche Stromer Model E heißen, doch diesen Plan hat Ford mit seinen Namensrechten vereitelt. Daher entschied Musk sich für die Bezeichnung Model III.

Die Karosserie wird wahrscheinlich neu entwickelt und baut nicht auf denen der Modelle S und X auf. Für die Technologie zeichnet der britische Chefingenieur von Tesla verantwortlich: Chris Porritt, der zuvor für Aston Martin arbeitete. 2016 soll das neue Model III präsentiert werden. Gerüchten zufolge wird es um etwa ein Fünftel kleiner als das Model S sein. Elon Musk beziffert den Preis auf etwa 35.000 Dollar (knapp 26.000 Euro).

Das Geheimnis dieses Preises soll eine billigere Batterientechnologie sein, die Tesla in seiner „Gigafactory“ entwickelt. Auch die anderen Tesla-Modelle und andere Marken sollen von dieser neuen Batterie profitieren. Mit ihr schätzt Musk die Reichweite des neuen Model III auf 200 sportlich gefahrene Meilen – das entspricht etwa 320 Kilometern.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s